Lightvibes: Philips entwickelt Ambilight für Kinosäle

Lightvibes heißt die Technik, mit der Philips künftig auch Kinosäle während des Films beleuchten will. Dabei werden passend zum Film auf den Seitenwänden des Kinos Lichteffekte erzeugt, die den Zuschauer stärker ins Leinwandgeschehen einbeziehen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightvibes
Lightvibes (Bild: Philips)

Philips nennt es eine visuelle Surround-Technologie - die Lightvibes beleuchten entsprechend dem Geschehen auf der Leinwand auch die Seitenwände des Kinosaals mit Hilfe von LEDs.

Stellenmarkt
  1. Customer Data Manager (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Projektleiter (m/w/d)
    Funkwerk Systems GmbH, Karlsfeld
Detailsuche

Getestet wird das System in einem Kino der UCI Kinowelt im Ruhr-Park in Bochum, wo die Reaktionen des Publikums im Rahmen einer Pilotstudie getestet werden sollen. Das System, das das periphere Gesichtsfeld des Zuschauers anspricht, ist nicht nur für normale Filme, sondern auch für Musikveranstaltungen und die Werbung gedacht.

  • Lightvibes (Bild: Philips)
  • Lightvibes (Bild: Philips)
Lightvibes (Bild: Philips)

Philips hatte das System erstmals auf der Cineeurope 2014 vorgestellt und bewertet die Zuschauerreaktionen nach ersten Befragungen positiv. So sollen 90 Prozent der Befragten angegeben haben, dass durch die Lichteffekte das Kinoerlebnis verbessert wird.

Philips gibt an, dass die Lightvibes entweder automatisch anhand der Bildinhalte oder über Scripte gesteuert werden. Diese müssen für den Film erstellt werden und steuern dann synchron die Lichtinstallation, während die automatische Auswertung wie bei den Ambilight-Fernsehern funktioniert (PDF) und zu jedem Film entsprechende Lichteffekte erzeugen kann. Zu den Kosten des Systems äußerte sich Philips nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unwetter
Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?

Deutsche Hersteller machen sehr unterschiedliche Angaben über die Wassertauglichkeit von Elektroautos. Und können Teslas wirklich schwimmen?
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Unwetter: Wie viel Hochwasser verträgt ein Elektroauto?
Artikel
  1. Umweltschutz: Kreuzfahrt-Reederei MSC plant Brennstoffzellenschiff
    Umweltschutz
    Kreuzfahrt-Reederei MSC plant Brennstoffzellenschiff

    Kreuzfahrtschiffe stehen wegen ihrer Emissionen in der Kritik. MSC untersucht die Machbarkeit eines Schiffs mit Brennstoffzelle und Wasserstoff als Treibstoff.

  2. Full Self-Driving: Tesla verwechselt Mond mit Ampel
    Full Self-Driving
    Tesla verwechselt Mond mit Ampel

    Teslas mit Full Self-Driving haben bei der Ampelerkennung Schwierigkeiten. Ein tief stehender Mond sorgte für einen kuriosen Fehler.

  3. Sexismus: Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management
    Sexismus
    Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management

    Der Konflikt bei Activision Blizzard eskaliert, die Arbeit an World of Warcraft soll weitgehend eingestellt sein.

Anonymer Nutzer 07. Mai 2015

Und schaust auf dem Fernseher nur ÖR-Dokus und Schmunzelkrimis, oder wie? Filme braucht...

dts66 06. Mai 2015

1+

Anonymer Nutzer 05. Mai 2015

Du vergisst aber das du den ganzen tag lang von allen seiten seitliche eindrücke ins auge...

Knarzi 05. Mai 2015

Auch nicht die Techdemo am Anfang, wo sie das Licht und das Dolby Atmos präsentieren?

hairymoldofpoisen 05. Mai 2015

Bittte, bitte nicht!!!! Diese ganzen Gimmicks lenken nur vom Film ab! Es sollte mehr...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /