Abo
  • Services:
Anzeige
Der Lightbug im Vergleich zu einem USB-Stecker (rechts)
Der Lightbug im Vergleich zu einem USB-Stecker (rechts) (Bild: Kickstarter)

Lightbug: Solaranhänger mit GPS ermöglicht exakte Lokalisierung

Der Lightbug im Vergleich zu einem USB-Stecker (rechts)
Der Lightbug im Vergleich zu einem USB-Stecker (rechts) (Bild: Kickstarter)

Der Lightbug ist ein Tracker: Der Anhänger soll verhindern, dass Koffer, Kleidung, Tiere oder auch Menschen abhandenkommen. Im Gegensatz zu anderen Modellen, die mit Bluetooth arbeiten, sind GPS und Mobilfunk eingebaut. Der Akku wird mit einer Solarzelle aufgeladen.

Anzeige

Der Lightbug ist ein GPS-Tracker, der über Kickstarter finanziert wird. Das kleine Modul passt an einen Schlüsselanhänger oder einen Koffer und kann seinen Aufenthaltsort speichern. Da GPS-Empfänger im Vergleich zu Bluetooth LE energieintensiv sind, wurde ein Akku eingebaut, der per Solarzelle aufgeladen wird.

Das GPS-Modul zeichnet den Aufenthaltsort des Trackers kontinuierlich auf. Das Gerät kann auch über MicroUSB aufgeladen werden. Für die Kommunikation nach außen wurde ein GPRS-Modul mit SIM-Kartenschacht eingebaut. Eine Karte ist im Lieferumfang enthalten. Zusätzliche Gebühren für den Datenverkehr fallen laut Hersteller im ersten (und je nach Modell auch im zweiten) Jahr nicht an.

Das Kleinunternehmen hinter Lightbug versucht über Kickstarter das notwendige Geld für Entwicklung und Produktion sowie für eine Android- und iOS-App hereinzubekommen und hat dafür noch bis zum 15. September 2015 Zeit. Auch eine Webanwendung soll es geben, über die der Anwender feststellen kann, wo sich sein Lightbug befindet.

Der Lightbug soll 45 x 23 x 11 mm groß sein und etwa 20 Gramm wiegen. Er soll 49 britische Pfund kosten, das sind etwa 70 Euro.


eye home zur Startseite
esei 17. Aug 2015

Kalten Winter hatte ich noch nicht, heißer Sommer bisher kein Problem. Das mit dem GPS...

andi_lala 16. Aug 2015

Die SIM wird man nicht verbrauchen können, denk ich. Die ist ja pauschal bezahlt. Und...

Insomnia88 14. Aug 2015

Problem ist nur, dass dieses Produkt eben kein heimliches Dieb-Tracker gadget ist. Da...

schueppi 14. Aug 2015

Interessant... Danke Dir!

pk_erchner 14. Aug 2015

zu dem günstigen Preis ? zu der kleinen Größe ? müsste das Solar Panel nicht viel viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Seitenbau GmbH, Konstanz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  3. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechische Republik)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  2. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  3. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  4. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  5. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  6. Skylake und Kaby Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Täglich 100.000 einsame Überlebende

  8. Google Wifi im Test

    Google mischt mit im Mesh

  9. United-Internet-Übernahme

    Drillisch will weg von Billigangeboten

  10. Video

    Facebook will teure und "saubere" Serien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  2. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro
  3. Call of Duty WW2 angespielt Höllenfeuer und kleine Sprünge

  1. Auch Männer werden sexuell belästigt, massiv sogar!

    AntonZietz | 17:32

  2. Re: Signale

    Missingno. | 17:30

  3. Re: 25x500KB

    MysticaX | 17:27

  4. Re: ALB- oder ALPTRAUM?

    root666 | 17:25

  5. Re: Und was soll das sein?

    lanG | 17:24


  1. 17:29

  2. 17:00

  3. 16:23

  4. 15:42

  5. 14:13

  6. 13:33

  7. 13:17

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel