Abo
  • Services:

LIFX: Infrarot-LED für das Smart Home

LIFX hat eine vernetzte LED-Lampe vorgestellt, die im Dunkeln Licht im Infrarotspektrum aussendet. Das soll für das Smart Home interessant sein. So können Überwachungskameras im Dunkeln mehr erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,
LIFX+ gibt es in zwei Versionen.
LIFX+ gibt es in zwei Versionen. (Bild: LIFX)

LIFX-LED-Lampen sind vernetzte Leuchtmittel zum Beleuchten des Smart Homes. Sie lassen sich ferngesteuert ein- und ausschalten sowie teilweise farblich verändern. Nun hat der Hersteller zwei neue Produkte vorgestellt. Neben einer Lichterschlange verkauft das Unternehmen mit der LIFX+ ein Leuchtmittel, das auch im nicht sichtbaren Spektrum arbeitet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Für Anwender, die eine Kamera zur Raumüberwachung nutzen, könnte das nützlich sein. Zwar besitzen viele Überwachungskameras selbst Infrarot-LEDs, doch deren Reichweite ist begrenzt. Eine zusätzliche IR-Lichtquelle hilft nach Ansicht der Entwickler, das Kamerabild zu verbessern.

Die LIFX+ wird in zwei verschiedenen Versionen ausgeliefert. Ein Modell ist mit einem normalen E27-Sockel ausgerüstet, das andere ist eine Flutlichtlampe (BR30-PAR30). Beide sollen knapp 80 US-Dollar kosten. Die Ansteuerung erfolgt über WLAN.

Der zwei Meter lange Leuchtstreifen mit der Bezeichnung LIFX Z soll 90 US-Dollar kosten. Er besteht aus acht separat ansteuerbaren Segmenten, die in unterschiedlichen Farben betrieben werden können. Eine Verlängerung um einen Meter kostet knapp 30 US-Dollar. Alle Produkte sollen zumindest in den USA ab November 2016 erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

cybtrash 06. Okt 2016

Richtig, ich glaube die Fernbedienungen senden "gepulstes" IR, also kurz mehrere male...

Don't_Care 06. Okt 2016

Ist ja irre, welche Diskussion das hier auslöst. War tatsächlich nur als humorvoller...

M.P. 06. Okt 2016

Lichtverschmutzung, die *wir* nicht bewusst wahrnehmen ist keine? Wenn man die im Au...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
    •  /