Abo
  • Services:

LIFX: Infrarot-LED für das Smart Home

LIFX hat eine vernetzte LED-Lampe vorgestellt, die im Dunkeln Licht im Infrarotspektrum aussendet. Das soll für das Smart Home interessant sein. So können Überwachungskameras im Dunkeln mehr erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,
LIFX+ gibt es in zwei Versionen.
LIFX+ gibt es in zwei Versionen. (Bild: LIFX)

LIFX-LED-Lampen sind vernetzte Leuchtmittel zum Beleuchten des Smart Homes. Sie lassen sich ferngesteuert ein- und ausschalten sowie teilweise farblich verändern. Nun hat der Hersteller zwei neue Produkte vorgestellt. Neben einer Lichterschlange verkauft das Unternehmen mit der LIFX+ ein Leuchtmittel, das auch im nicht sichtbaren Spektrum arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Für Anwender, die eine Kamera zur Raumüberwachung nutzen, könnte das nützlich sein. Zwar besitzen viele Überwachungskameras selbst Infrarot-LEDs, doch deren Reichweite ist begrenzt. Eine zusätzliche IR-Lichtquelle hilft nach Ansicht der Entwickler, das Kamerabild zu verbessern.

Die LIFX+ wird in zwei verschiedenen Versionen ausgeliefert. Ein Modell ist mit einem normalen E27-Sockel ausgerüstet, das andere ist eine Flutlichtlampe (BR30-PAR30). Beide sollen knapp 80 US-Dollar kosten. Die Ansteuerung erfolgt über WLAN.

Der zwei Meter lange Leuchtstreifen mit der Bezeichnung LIFX Z soll 90 US-Dollar kosten. Er besteht aus acht separat ansteuerbaren Segmenten, die in unterschiedlichen Farben betrieben werden können. Eine Verlängerung um einen Meter kostet knapp 30 US-Dollar. Alle Produkte sollen zumindest in den USA ab November 2016 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 12,99€
  2. (-68%) 18,99€
  3. 38,99€
  4. 9,95€

cybtrash 06. Okt 2016

Richtig, ich glaube die Fernbedienungen senden "gepulstes" IR, also kurz mehrere male...

Don't_Care 06. Okt 2016

Ist ja irre, welche Diskussion das hier auslöst. War tatsächlich nur als humorvoller...

M.P. 06. Okt 2016

Lichtverschmutzung, die *wir* nicht bewusst wahrnehmen ist keine? Wenn man die im Au...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

      •  /