Abo
  • Services:

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Passagierdrohne Hexa: Sightseeing-Flüge in 25 US-Städten
Passagierdrohne Hexa: Sightseeing-Flüge in 25 US-Städten (Bild: Lift Aircraft/Screenshot: Golem.de)

Fliegen ohne Pilotenlizenz: Das US-Unternehmen Lift Aircraft hat einen Passagier-Multicopter vorgestellt, das von jedermann ohne Vorkenntnisse und Pilotenschein geflogen werden kann. Es soll für touristische Flüge eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Hexa von Lift Aircraft erinnert beim ersten Anblick an den in Süddeutschland entwickelten Volocopter: Wie dieser verfügt auch das Lift Aircraft über 18 Rotoren, die auf einem Gestell über der Kanzel angeordnet sind. Allerdings ist die Kanzel kleiner, es passt nur eine Person hinein.

Der Antrieb ist elektrisch. Aus Sicherheitsgründen hat jeder Rotor einen eigenen Antriebsstrang mit Akku. Die Flugdauer beträgt rund 15 Minuten. Der Antrieb ist redundant ausgelegt: Bis zu einem Drittel der Rotoren kann ausfallen, ohne dass das Fluggerät abstürzt. Für den Notfall ist ein Fallschirm an Bord, der Hexa zusammen mit dem Piloten sicher zum Boden bringt.

Hexa wiegt ohne Pilot 196 Kilogramm und fällt damit in den USA unter die Kategorie Ultralight Vehicle, die ohne einen Pilotenschein geflogen werden dürfen. Gesteuert wird das Lift Aircraft per Joystick. Ein Kontrollsystem, ähnlich dem, über das Drohnen verfügen, hält das Fluggerät in der Luft stabil. Wer einen Flug bucht, soll erst ein kurzes Training absolvieren, bei dem ein Flug in der virtuellen Realität simuliert wird. Dann kann es losgehen.

Lift stellt sich vor, ab kommendem Jahr in 25 Städten in den USA kommerzielle Flüge mit dem Multicopter anzubieten - allerdings nicht wie die meisten anderen dieser Fluggeräte als Taxidrohne, sondern für Sightseeing-Rundflüge. Ein solcher Flug soll um die 250 US-Dollar kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 23,49€
  3. 12,49€

ChMu 24. Dez 2018 / Themenstart

Welchen ultraleichten Pilotenschein freien Heli hast Du da im Auge? Ein Heli mit EINEM...

Kommunist 20. Dez 2018 / Themenstart

Bin schon überall Auto gefahren. Nirgends wird so rücksichtslos und undiszipliniert...

Kommunist 20. Dez 2018 / Themenstart

Sogar der kleine Gyro in meinen Modellfliegern ist so schnell, dass er bei Seitenböen gar...

Stubenfliege 14. Dez 2018 / Themenstart

Bevor diese Fluggeräte nicht über vernünftige noise-reduction verfügen, sollte (und wird...

Onkel Ho 14. Dez 2018 / Themenstart

Das wird schwierig eine klassische 2D Steuerung auf einen 3D Raum zu übertragen. Da...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /