Lifetab X10605 und X10607: LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

Nicht nur Aldi bietet relativ preisgünstige Tablets von Medion an. Zwei neue Lifetabs gibt es auch direkt im Onlineshop des Herstellers - samt gleichem Snapdragon-Prozessor, Qualcomm Quickcharging und LTE-Modem.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lifetab X10605 ähnelt dem derzeitigen Aldi-Tablet.
Das Lifetab X10605 ähnelt dem derzeitigen Aldi-Tablet. (Bild: Medion)

Neben dem LTE-Tablet, das der Hardwareanbieter Medion bei Aldi anbietet, hat das Unternehmen die Lifetabs X10605 und X10607 vorgestellt. Sie werden als eigenständige Produkte von Medion selbst verkauft. Auch hier handelt es sich um 10,1-Zoll-Geräte mit integriertem LTE-Modem. Der IPS-Bildschirm hat eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und somit ein Seitenverhältnis von 16:10.

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Der Unterschied zwischen beiden Tablets ist der verbaute Flash-Speicher. Das Lifetab X10605 kann auf 32 GByte und das X10607 auf 64 GByte Kapazität zurückgreifen. Der Speicher kann per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden.

  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
Lifetab X10607 (Bild: Medion)

Ansonsten sind beide Produkte baugleich. Medion verwendet einen ARM-basierten Snapdragon-430-Achtkernprozessor von Qualcomm - das gleiche Modell wie im Aldi-Tablet. Jeder Kern taktet mit 1,4 GHz. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 2 GByte DDR3 - für neuere Android-Versionen wie dem auf dem Gerät installierten 7.0-Nougat ist das relativ wenig.

Zur Standardausstattung gehört auch eine 5-MP-Kamera und eine 2-MP-Frontkamera. Beide Tablets kommunizieren neben LTE im WWAN per WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0. Ein GPS-Modul und Neigungssensoren sind ebenfalls integriert.

Qualcomm Quickcharging lädt Tablet schnell wieder auf

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Akku wird mit 7.000 mAh angegeben. Er kann nach dem Qualcomm-Quickcharging-Standard 3.0 relativ schnell wieder aufgeladen werden - Medion meint, dass drei Stunden für eine vollständige Aufladung per USB Typ-C ausreichen.

  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10605 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
  • Lifetab X10607 (Bild: Medion)
Lifetab X10605 (Bild: Medion)

Bis auf den auffälligen schwarzen Halbrahmen, hinter welchem wahrscheinlich die Sensoren und Antennen angebracht sind, soll das Gehäuse vollständig aus Metall bestehen. Medion verlangt für das Lifetab X10605 mit 32 GByte Speicher 250 Euro. Das Lifetab X10607 mit 64 GByte Flash-Speicher kostet 300 Euro. Die Geräte können auf der Produktseite in den Farben Titan und Weiß (nur X10605) bereits bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /