Abo
  • Services:
Anzeige
Das Lifetab P8912 von Medion gibt es ab dem 26. Februar bei Aldi.
Das Lifetab P8912 von Medion gibt es ab dem 26. Februar bei Aldi. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Lifetab P8912 will Medion ab dem 26. Februar 2015 sowohl bei Aldi-Nord als auch bei Aldi-Süd in den Farben Weiß und Schwarz anbieten. Der Preis soll 180 Euro betragen, mit inbegriffen sind ein einfacher Ständer und ein USB-Host-Kabel.

  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
  • Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)
Das Lifetab P8912 von Medion (Bild: Martin Wolf)

Fazit

Das Lifetab P8912 ist bei einem Preis von 180 Euro verglichen mit anderen Tablets dieser Größe günstig. Der Käufer muss aber mit einigen Schwächen leben. Der Hauptkritikpunkt ist für uns klar das Display: Es ist zu dunkel und zeigt deutliche Beleuchtungsschwächen an den Rändern. Zudem drückt zumindest bei unserem Testgerät ein Bauteil von hinten an den Bildschirm, so dass es zu einem sichtbaren Fleck kommt. Unbenutzbar wird das Tablet durch diese Schwächen nicht; sie senken aber die Qualität des Bildschirms, dessen Auflösung und Farbwiedergabe ansonsten ordentlich sind.

Anzeige

Das Design finden wir etwas altbacken, auf den ersten Blick sieht das Gerät eher nach einem digitalen Bilderrahmen als nach einem Tablet aus. Schuld daran ist der breite Rand um das Display, durch den sich das Tablet aber gut halten lässt. Das Metall-Inlay auf der Rückseite verursacht ein unschönes Knarzen, wenn das Tablet etwas in sich verdreht wird.

Die Prozessorleistung des Lifetab P8912 ist hingegen ordentlich mit durchschnittlichen Benchmark-Ergebnissen. Die restliche Hardware ist im Einsteiger- und Mittelklassebereich angesiedelt und dem Preis angemessen. Praktisch finden wir den Infrarotsender und den Mini-HDMI-Ausgang, auch die lange Akkulaufzeit hat uns gut gefallen. Zudem setzt das Gerät eine recht aktuelle Android-Version ein.

Alles in allem ist das Lifetab P8912 für den veranschlagten Preis von 180 Euro durchaus ein gutes Angebot - andere Tablets in dieser Preiskategorie haben häufig eine schlechtere Prozessorausstattung, weniger Speicher oder ein kleineres Display. Allerdings muss der Käufer die Fehler des Bildschirms verschmerzen können.

 Intel-Prozessor und 32 GByte Speicher

eye home zur Startseite
DoCJones 12. Mär 2015

Oder man benutzte die Option sicher SD-Karte entfernen.

Kernel der Frosch 25. Feb 2015

Hab mich auch gewundert. Auf "welt.de" wurde genau das als großer Minuspunkt gewertet.

Bouncy 24. Feb 2015

Ja, wie wild, ganz offensichtlich. Aber bitte, laß hören, bisher hast du zwar nichts...

obermeier 23. Feb 2015

alcatel one touch 7 HD. Hätte hier auch noch eins rum liegen, fast unbenutzt...

tk (Golem.de) 23. Feb 2015

Hallo! Ich habe es nachgetragen, danke für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. RUESS GROUP, Stuttgart
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. ab 192,90€ bei Alternate gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Cobot

    Nicht so grob, Kollege Roboter!

  2. Mimimi

    Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis

  3. Sprachassistent

    Google stellt SDK für Assistant vor

  4. Anker Powercore+ 26800 PD

    Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  5. Electronic Arts

    "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"

  6. Bluetooth-Kopfhörer

    Bose will Opt-out aus Datenspeicherung anbieten

  7. Handheld

    New Nintendo 2DS XL vorgestellt

  8. Apple

    Preiserhöhung für europäischen App Store verordnet

  9. Airbus A350-1000XWB

    Ein Blick ins Innere eines Testflugzeugs

  10. Amazon

    Echo-Lautsprecher mit Bildschirm soll im Mai kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

  1. Re: kann und sollte per Power Delivery aufgeladen...

    tobs87 | 12:26

  2. Re: Was?

    Willi13 | 12:25

  3. Es heißt keen games

    nakamura | 12:24

  4. Re: Schon lustig

    DetlevCM | 12:24

  5. Re: Firmengründer "VON" Grohmann ging offenbar im...

    Peter Brülls | 12:24


  1. 12:01

  2. 11:53

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:21

  6. 11:04

  7. 10:27

  8. 10:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel