Abo
  • Services:
Anzeige
Der gefeuerte Groupon-Chef Andrew Mason im Juli 2011
Der gefeuerte Groupon-Chef Andrew Mason im Juli 2011 (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Lifestyle-Marktplatz: Groupon nur noch ausnahmsweise mit hohen Rabatten

Groupon kommt nicht aus der Verlustzone. Nun will die Gruppenrabattplattform kaum noch hohe Rabatte bieten, dafür aber zum Freizeitportal werden.

Anzeige

Das Gruppenrabattportal Groupon will sein Image in Deutschland aufwerten. "Wir wollen die Sterneköche als Partner haben, die besten Friseure, die schönsten Fitness-Clubs und angesagtesten Attraktionen", sagte Deutschland-Chef Emanuel Stehle der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Rabatte von mehr als 60 Prozent sollen künftig die Ausnahme sein, erklärte der Manager: "Lieber nur 20 Prozent - die aber auf die Top-Events und Partner."

Groupon gehört seit dem Start im Jahr 2008 zu den schnell wachsenden Unternehmen, macht aber weiterhin Verluste. Zuletzt wurde im Mai 2014 ein Minus von 37,8 Millionen US-Dollar berichtet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Verlust bei 4 Millionen US-Dollar. Der Umsatz stieg um 26 Prozent auf 757,6 Millionen US-Dollar. Groupon-Chef Andrew Mason war nach schwachen Quartalsergebnissen Anfang 2013 vom Aufsichtsrat entlassen worden.

Das Konzept des Portals sei komplett umgestellt worden, sagte Stehle zu dem Neustart: Weg von einer Handvoll Schnäppchen am Tag, hin zu einem lokalen Marktplatz mit allen interessanten Händlern vor Ort. "Kein Mensch managt seine Freizeit optimal - Groupon kann das übernehmen." "Künftig soll jeder einmal am Tag auf Groupon gucken, was in seiner Stadt gerade los ist."

Die neue Website soll mit einer besseren Suche die Kunden zum Stöbern nach Freizeitangeboten bei Groupon anregen, während die Angebote bisher vor allem per E-Mail verschickt werden.

Suchergebnisse sind jetzt auf mehrere Bereiche ausgeweitet und zeigen Treffer aus allen Kategorien: lokale Deals, Reisen, Produkte oder Live-Events.

Der Umbau der Website, die von Groupon-eigenen Entwicklerteams neu gestaltet worden sei, startete im November 2013 in den USA und Kanada und ist nun in Deutschland, als erstem internationalen Markt, abgeschlossen.


eye home zur Startseite
4DayDreamer 22. Jul 2014

Nur wenn du 60% Rabatt gibst, dann ist es billiger die Köche, den Service für das...

motzerator 21. Jul 2014

Den Erfolg von "unfreundlichem" Verhalten kann ich bestätigen, man hat in diesen...

chriz.koch 21. Jul 2014

Ordentlich? Ich glaube absolute Monarchen in Mittelalter waren schlechter bezahlt...

Asmael 21. Jul 2014

Heutzutage könnte man meinen, dies sei der Satz von Rene Descartes gewesen... /Asmael

Asmael 21. Jul 2014

du wiederholst mich ;-) /Asmael



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Hays AG, Bonn
  3. Schaeffler Autom. Afterm. GmbH & Co. KG, Langen
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. 699,90€ + 3,99€ Versand
  3. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Umaru | 04:17

  2. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    picaschaf | 02:20

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    picaschaf | 02:18

  4. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf...

    nille02 | 01:52

  5. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Penske1 | 01:44


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel