Abo
  • Services:

Lifepack: Rucksack mit Solarzellen, Akku, RFID- und Diebstahlschutz

Der Lifepack-Rucksack sieht wie eine gewöhnliche Tasche aus, hat auf der Rückseite jedoch eine Solarzelle und im Inneren einen Akku, der damit wieder geladen werden kann. In den Rucksack passt ein großes Notebook. Versteckte Taschen bieten Platz für Wertsachen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lifepack-Rucksack mit Solarzelle und Akku
Lifepack-Rucksack mit Solarzelle und Akku (Bild: Kickstarter)

Bei Kickstarter haben Unterstützer für den rund 150 US-Dollar teuren Lifepack-Rucksack schon mehr als 340.000 US-Dollar zugesagt. Der Rucksack verfügt wie einige andere, auf dem Markt erhältliche Modelle über eine Solarzelle, die einen Akku im Inneren versorgen soll. Der soll seinerseits mit seinem USB-Anschluss nach Angaben der kanadischen Erfinder beispielsweise bis zu zwölf Mal ein iPhone 6 aufladen können. Der Akku kann auch über USB an der Steckdose geladen werden. Genaue technische Daten gibt es bisher aber nicht. Somit bleibt zum Beispiel unbekannt, wie lange es dauert, den Akku wieder aufzuladen.

Stellenmarkt
  1. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Zum Rucksack gehören auch ein Paar Bluetooth-Lautsprecher und eine Innentasche für ein 15 Zoll großes Notebook. In eine weitere Tasche passen nach Herstellerangaben Kleidungsstücke für einen Tag. Über eine ausziehbare Schlinge an der Seite des Rucksacks kann dieser um feste Gegenstände geschlungen und mit einem Kombinationsschloss gesichert werden.

  • Lifepack (Bild: Kickstarter)
  • Lifepack (Bild: Kickstarter)
Lifepack (Bild: Kickstarter)

Auf der körperzugewandten Seite befinden sich vier Taschen, in denen Wertsachen wie Geld, Ausweise oder ein Smartphone versteckt werden können. Die Taschen sollen mit einem Metallnetz das Auslesen von RFID-Tags unmöglich machen. Eine Regenhülle wird ebenfalls integriert.

Den Rucksack aus wasserabweisendem Kunststoffgewebe gibt es in grau und schwarz. Die Kickstarter-Kampagne läuft noch rund zwei Wochen bis zum 28. April 2016. Ein Rucksack kostet 150 US-Dollar. Die Auslieferung soll im Oktober erfolgen. Studenten erhalten gegen Vorlage eines Ausweises 25 US-Dollar Rabatt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Berlinlowa 14. Apr 2016

Wenn man die Außenmaße miteinander multipliziert, kommt man auf ein Volumen von ca. 20l...

Niaxa 14. Apr 2016

Schere + Lasche an der das Kabel hängt + 2 Sekunden Zeit = Rucksack weg.

SeppKrautinger 14. Apr 2016

http://www.sunnybag.com/ http://www.voltaicsystems.com/solar-bags http://www.birksun.com...

wasabi 14. Apr 2016

Hast recht, war wohl zu schnell gesagt, den Satz nehme ich zurück :-)

Dwalinn 14. Apr 2016

Sowas passiert in großen Städten aber täglich... nur fallen 2-3 Diebstähle auf diese...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

      •  /