• IT-Karriere:
  • Services:

Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Lifebook U938
Lifebook U938 (Bild: Fujitsu)

Fujitsu hat das Lifebook U938 vorgestellt, ein Business-Ultrabook, und damit den Nachfolger des von uns getesteten Lifebook U937. Der kleine Versionssprung impliziert bereits, dass sich wenig geändert hat: Anstelle von zwei CPU-Kernen gibt es nun vier Cores sowie schnelleren Speicher und die kleinste SSD-Option fällt weg.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)

Anstelle von Kaby-Lake-Chips wie dem Core i5-7300U mit 2C/4T und bis zu 3,5 GHz stecken im Lifebook U938 die neueren Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren wie der Core i5-8350U mit 4C/8T und bis zu 3,6 GHz. Die thermische Verlustleitung beträgt 15 Watt, das Business-Ultrabook sollte also wie gehabt sehr leise arbeiten. Fujitsu verlötet 4 GByte DDR4-2400 statt DDR4-2133, zudem gibt es einen SO-DIMM-Slot für weitere 16 GByte. Das Lifebook U937 gibt es noch mit einer 128-GByte-Sata-SSD in der günstigsten Konfiguration, das Lifebook U938 hat mindestens 256 GByte Speicherplatz. Das M.2-2280-Drive ist durch den Nutzer austauschbar.

Die weitere Ausstattung umfasst eine ac-8265 von Intel für ac-2x2-WLAN und Bluetooth 4.2. Optional verbaut Fujitsu ein LTE-Modem für 300 MBit die Sekunde im Downstream. Beim 1080p-Display haben Käufer die Wahl zwischen einem spiegelnden IPS-Panel mit 300 cd/m² sowie einer Touch-Unterstützung und einer matten Version mit 330 cd/m². Das Lifebook U938 hat sehr viele Anschlüsse: zwei USB 3.0 Type A, einen USB 3.0 Type C (unter anderem zum Laden), ein HDMI, einen SD-Kartenleser, einen Smartcard-Slot und sogar eine ausklappbare RJ-45-Buchse für Gigabit-Ethernet. Wer möchte, bekommt einen Handvenenscanner.

Fujitsu verkauft das Lifebook U938 in Rot und in Schwarz zu einem Preis ab 1.500 Euro. Das Business-Ultrabook soll ab März 2018 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)

Juge 25. Feb 2018

Verflixt und zugenäht, was soll das?!

Icestorm 25. Feb 2018

Ja, und S-ATA/SATA erst ... Und dann die Schuko-Dose, und die mindestens 7 anderen...

IchBIN 25. Feb 2018

Naja, das ist eigentlich auch das Mindeste. Gute Wartbarkeit bedingt in meinen Augen die...

Anonymer Nutzer 24. Feb 2018

Wünschen kann man ihn. Das Problem ist allerdings dass einfach zu wenige Menschen...

Dwalinn 24. Feb 2018

Viel glück bei der suche :D Man kann schon Froh sein wenn das ganze etwas entspiegelt ist :(


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  2. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /