Abo
  • Services:

Life+: Medion zeigt Einsteiger-Smarthome mit Alexa-Unterstützung

Keine zentrale Steueranlage, nur WLAN: Medions Smarthome-System Life+ richtet sich an Einsteiger, die nicht viel basteln wollen. Zu den ersten Geräten zählen Steckdosen und LED-Streifen, aber auch Staubsaugroboter und Luftreiniger.

Artikel veröffentlicht am ,
Medion kooperiert auch mit Neuhaus Lighting für Life+.
Medion kooperiert auch mit Neuhaus Lighting für Life+. (Bild: Medion)

Die Elektronikfachmesse Ifa 2018 ist für Medion eine Gelegenheit, sein Smarthome-System Life+ vorzustellen. Dabei handelt es sich um diverse Geräte, die ohne zusätzliches Gateway an einem Heimrouter betrieben werden können. Sie wählen sich dabei in ein herkömmliches WLAN ein - im 2,4- oder 5-GHz Frequenzbereich. Mit einer dedizierten App können Nutzer die unterschiedlichen Sensoren steuern. Die Produktreihe soll sich an Leute richten, die möglichst simpel in den Bereich Smart Home einsteigen möchten.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Die Produkte der Serie Smart+ hören auf Stimmenkommandos der Sprachassistentin Amazon Alexa (Test) oder den Google Assistant (Test). Entsprechende Skills stellt Medion zur Verfügung. Auf der Messe zeigt der Hersteller bereits diverse Produkte, die damit kompatibel sind. Der Zwischenstecker der Serie lässt sich etwa lediglich an- und ausschalten und kann den Strombedarf der angeschlossenen Gerätschaften übermitteln.

  • Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Kamera von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Kamera von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Luftreiniger von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Luftreiniger von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • LED-Streifen von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • LED-Lampen von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Stecker von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Stecker von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Steckerleisten von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Steckerleisten von Medion Life+ (Bild: Medion)
Kamera von Medion Life+ (Bild: Medion)

Es wird auch eine steuerbare LED-Beleuchtung der Serie geben. Der gezeigte LED-Streifen lässt sich über ein Kontrollgerät oder per App in Helligkeit und Farbe verstellen. Er ist bis auf fünf Meter erweiterbar. Ergänzt wird dies durch eine steuerbare LED-Lampe. Medion geht zusätzlich eine Kooperation mit dem Unternehmen Neuhaus Lighting ein, deren Lampen mit Life+ kompatibel sind.

Alexa, koche Kaffee!

Ein kontrollierbarer Staubsaugroboter, eine smarte Kaffeemaschine, eine Waage, eine Türklingel und ein Luftreiniger gehören zu den exotischeren Geräten mit Smart-Home-Integration und Sprachsteuerung. Es gibt auch eine 360-Grad-Kamera mit Full-HD-Auflösung, die sich per App steuern lässt.

  • Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Kamera von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Kamera von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Luftreiniger von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Luftreiniger von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • LED-Streifen von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • LED-Lampen von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Stecker von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Stecker von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Steckerleisten von Medion Life+ (Bild: Medion)
  • Steckerleisten von Medion Life+ (Bild: Medion)
Luftreiniger von Medion Life+ (Bild: Medion)

Ein Nachteil des Ganzen ist, dass erweiterte Funktionen wie automatisierte Wenn-Dann-Schaltungen bei Life+-Geräten noch nicht möglich sind. Das ist bisher dem bereits existierenden Smarthome-System des Herstellers vorbehalten, das Sensoren per Bluetooth mit einer zentralen Einheit verbindet. Allerdings sagt uns Medion am Stand, dass eine Kompatibilität zwischen beiden Produktserien in Arbeit sei.

Die Preise einiger Life+-Produkte gibt Medion bereits bekannt. Der Zwischenstecker kostet 20 Euro, die IP-Kamera 70 Euro. Ein steuerbarer LED-Streifen kostet 40 Euro und der Luftreiniger ist 200 Euro. Einen Verfügbarkeitszeitraum gibt es ebenfalls: Mitte November 2018.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

M.P. 01. Sep 2018

Wenn man die Smart-Home-Geräte nicht von außen Zugänglich macht, sondern auf das Heimnetz...

M.P. 31. Aug 2018

... sie vermehren sich rasant. Aber im Gegensatz zu Karnickeln, die sich auch mit...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /