Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon will jeden zum Paketauslieferer machen
Amazon will jeden zum Paketauslieferer machen (Bild: 30 Lines/CC BY SA 2.0)

Logistik: Amazon will jeden zum Paketboten machen

Amazon will jeden zum Paketauslieferer machen
Amazon will jeden zum Paketauslieferer machen (Bild: 30 Lines/CC BY SA 2.0)

Amazon will seine Pakete schneller zum Kunden bringen - ob per Drohne, Radkurier oder zur Not auch durch diejenigen, die sowieso im Auto sitzen. Das Unternehmen erwägt, alle möglichen Personengruppen zu Kurieren zu machen und ahmt damit Uber nach.

Amazon will laut einem Bericht des Wall Street Journals in den USA eine mobile App entwickeln, mit der sich jeder ad hoc zum Paketfahrer machen kann. Steht in der Umgebung ein Päckchen zur Auslieferung an den Endkunden bereit, könnte dann jeder die Auslieferung übernehmen. Damit würde Amazon ein Modell übernehmen, das den Fahrdienst Uber groß und gefährlich gemacht hat - in diesem Fall aber nicht für die Taxifahrer, sondern für die angestammten Lieferdienste.

Anzeige

Die Aushilfsfahrer würden mit ihrem Smartphone die Lieferung übernehmen, sie an den Kunden ausliefern und sich die Übergabe quittieren lassen. Dafür erhielten sie von Amazon einen vorab vereinbarten Obolus.

Zur Abholung der Pakete will Amazon mit Ladengeschäften kooperieren, die als Zwischenlager dienen sollen und ebenfalls eine Gebühr kassieren können, wenn sie die Logistikkette fortführen. Der Dienst soll den Informationen des Wall Street Journals zufolge intern On My Way (auf dem Weg) heißen. Ob und wann er gestartet wird, ist nicht bekannt.

Noch viele offene Fragen

Der Schritt könnte nicht nur für schnellere Auslieferungszeiten sorgen, sondern auch helfen, die Logistikkosten zu senken. Schließlich hätte Amazon damit bei Verhandlungen mit Paketdiensten ein gewaltiges Argument in der Tasche: Entweder sie senken ihre Preise oder ihnen geht mehr Umsatz durch den Einsatz der Privatfahrer verloren.

Bis es soweit ist, müssen aber noch viele Fragen gelöst werden. Wie kann beispielsweise verhindert werden, dass die Privatfahrer die Pakete behalten? Was passiert, wenn es zu Beschädigungen oder Verzögerungen kommt? Und wieviel sollte den Crowd-Postboten bezahlt werden?


eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 18. Jun 2015

Hier greifen auch immer wieder gerne Leute irgendwelche Zahlen aus der Luft und stellen...

elf 18. Jun 2015

Das liegt aber hauptsächlich an denen, die es mit dem Einzahlen in die...

elf 18. Jun 2015

Da Amazon an einigen Standorten DIREKT neben der DHL-Verteilzentren steht und außerdem...

elf 18. Jun 2015

Das weiß hier jeder. Nur weiß ich jetzt nicht, warum du dann an chefin eine Antwort...

Poly 17. Jun 2015

Du und dein Vorposter checken es mal wieder nicht zu 100%... Niemand beschwert sich über...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  4. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: ++

    Moldmaker | 18:54

  2. Re: Eine Antwort darauf könnte sein: Macht Euch...

    sic | 18:53

  3. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 18:52

  4. Re: Schon komisch....

    SanderK | 18:51

  5. Re: Electoral Collage

    teenriot* | 18:48


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel