Abo
  • Services:

Lieferdatum im Dezember: Engpässe beim Surface Pro 2

Die Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sollen zum 22. Oktober 2013 auf den Markt kommen und sind seit Ende September vorbestellbar. Wer jetzt die Pro-Version mit 64 oder 256 GByte oder die Windows-RT-Variante mit 64 GByte bestellt, muss sich jedoch bis kurz vor Weihnachten gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Surface Pro 2 und Surface 2
Microsoft Surface Pro 2 und Surface 2 (Bild: Microsoft)

Das Surface Pro 2 bietet Microsoft in vier Versionen mit 64, 128, 256 und 512 GByte Speicherplatz an. Die günstigste Version mit 64 GByte soll am 15. Dezember 2013 ausgeliefert werden, wenn man jetzt bestellt. Das gilt auch für die Variante mit 256 GByte. Die Tablets mit 128 GByte sollen, auch wenn man sie jetzt bestellt, am 21. Oktober ausgeliefert werden. Das Modell mit 512 GByte kann derzeit nicht bestellt werden.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Ob die hohe Nachfrage Microsoft überraschte oder das Angebot künstlich verknappt wurde, spielt für Interessenten wohl keine Rolle: Wer jetzt eines der beiden Tablets bestellt, wird laut Microsofts Website erst am 15. Dezember beliefert und muss folglich noch zwei Monate warten.

Das Surface Pro 2 soll 20 Prozent schneller sein als die erste Generation und eine deutlich höhere Grafikleistung erreichen. Im neuen Modell wird ein Intel-Prozessor der Haswell-Generation (Core i5-4200U mit 1,6 GHz) eingesetzt. Die Akkulaufzeit soll ebenfalls deshalb deutlich zulegen. Das Display mit 10,6 Zoll großer Bilddiagonale erreicht Full-HD-Auflösung.

Das Surface 2 mit Windows RT 8.1 wird es nur mit 32 oder 64 GByte Speicher geben. Beim 32-GByte-Modell gibt der Microsoft Store Deutschland den 21. Oktober 2013 als Versanddatum an. Das 64-GByte-Modell kommt am 15. Dezember. Das Surface 2 mit Windows RT 8.1 und Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 4 mit 1,7 GHz (T40) besitzt ebenfalls ein Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Anonymer Nutzer 18. Okt 2013

Leider hat Chrome auch so seine Macken. Ich beobachte zB. jetzt (neueste Version also...

Anonymer Nutzer 17. Okt 2013

LOL Klaro. Ich hatte jetzt Dutzende Nexus-7 in der Hand (16GB und einige LTE-Versionen...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2013

Ich weiß ja nicht auf welcher Microsoft Homepage du bestellen wolltest, auf der...

virtual 16. Okt 2013

Vom Surface RT hatten sie zuviel produziert, vom Surface Pro zuwenig. Die...

virtual 16. Okt 2013

Ein Ramp-up der Produktionskapazitäten braucht durchaus seine Zeit, das ist nicht in 4...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /