Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Optionen für Lidl Connect
Neue Optionen für Lidl Connect (Bild: Justin Tallis/AFP/Getty Images)

Kunden von Lidl Connect erhalten in allen Smartphone-Tarifen mehr ungedrosseltes Datenvolumen als bisher. Die Preise für die Optionen bleiben gleich. Keine Änderungen gibt es auch an anderer Stelle: Weiterhin nutzen Lidl-Connect-Kunden das Mobilfunknetz von Vodafone. Eine LTE-Nutzung ist für Lidl-Kunden noch immer nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
  2. Software Inbetriebnehmer (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Goldkronach
Detailsuche

In allen Tarifen liegt die maximale Geschwindigkeit der mobilen Datennutzung bei 32 MBit/s. Ist das im Tarif enthaltene Datenvolumen vor Ablauf der Vertragslaufzeit von vier Wochen aufgebraucht, wird die maximale Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt.

Im Tarif Smart XS wird das ungedrosselte Datenvolumen von 500 MByte auf 750 MByte erhöht. Unverändert umfasst die Option für 4,99 Euro für vier Wochen 100 Einheiten für Telefonate oder SMS in alle deutschen Netze. Jede weitere volle Telefonminute und SMS kostet jeweils 9 Cent. Zum Preis von 7,99 Euro kann eine Flatrate für Anrufe in das deutsche Festnetz dazugebucht werden - das ist ungewöhnlich teuer, denn zum gleichen Preis gibt es bereits einen Lidl-Connect-Tarif mit Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze.

Alle übrigen Lidl-Tarife umfassen eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. In der Option Smart S wird das ungedrosselte Datenvolumen von 1,5 GByte auf 2 GByte erhöht. Der Tarif kostet weiterhin 7,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Von 3 GByte auf 4 GByte wird das ungedrosselte Datenvolumen in der Option Smart L aufgestockt, die weiterhin mit einer Laufzeit von vier Wochen für 12,99 Euro angeboten wird. Die Option Smart XL Flat hat statt bisher 5 GByte künftig 6 GByte ungedrosseltes Datenvolumen bei einem Vierwochenpreis von 19,99 Euro.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neuen Optionen werden automatisch aktiviert, wenn sie das nächste Mal nach dem 18. Juni 2019 gebucht werden, sie gelten also auch für Bestandskunden.

Der Basistarif von Lidl Connect bleibt unverändert, hier gibt es keine Inklusivleistungen und keine monatlichen Fixkosten. Das Starterpaket mit SIM-Karte kostet 9,99 Euro; darin enthalten ist ein Startguthaben von 10 Euro ohne Inklusivleistungen. Jede volle Telefonminute und SMS kostet jeweils 9 Cent. Mobile Datennutzung ist gegen Aufpreis möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /