Abo
  • Services:

Lidl Connect: Mobilfunkkunden erhalten mehr Leistung zum gleichen Preis

Lidl hat seine Mobilfunkpakete erweitert. Kunden erhalten in den meisten Paketen ohne Aufpreis mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Außerdem können alle Paketleistungen ohne Zusatzkosten im EU-Ausland genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Lidl Connect erhält mehr Leistung.
Lidl Connect erhält mehr Leistung. (Bild: Lidl)

Drei von vier Paketen des Mobilfunkangebots von Lidl erhalten ein größeres ungedrosseltes Datenvolumen. Nur das kleinste Lidl-Connect-Paket erhält kein höheres Datenvolumen. Außerdem können sämtliche Inklusivleistungen aller Pakete auch im EU-Ausland genutzt werden. Die Paketpreise bleiben dabei unverändert, der Kunde bekommt also eine höhere Leistung, ohne dafür mehr bezahlen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das Paket Smart S kostet für eine Laufzeit von 30 Tagen weiterhin 7,99 Euro. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich von 400 MByte auf 750 MByte. Zum Paket gehört wie bisher eine Community-Flatrate, um für Telefonate und SMS zu anderen Lidl-Connect-Kunden nichts bezahlen zu müssen. Außerdem gibt es 300 Freieinheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze.

Datenvolumen für Smart L mehr als verdoppelt

Für 12,99 Euro im Monat gibt es das Paket Smart L mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1,5 GByte. Bisher lag dieses Volumen bei 600 MByte. Neben der Community-Flatrate gibt es 600 Einheiten, die beliebig auf Telefonate und SMS in alle deutschen Netze aufgeteilt werden können.

Das ungedrosselte Datenvolumen im All-Net-Flat-Paket hat sich von 1 GByte auf 2 GByte verdoppelt. Für 19,99 Euro im Monat gibt es außerdem eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Keine Veränderungen gibt es für das Paket Smart XS, das für 4,99 Euro im Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 MByte sowie 100 Freieinheiten für Telefonie und SMS umfasst. Eine Community-Flatrate ist in dem Paket nicht dabei.

In allen Tarifpaketen erhalten Kunden eine maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s im Download und bis zu 8,6 MBit/s im Upload. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die maximale Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt.

Paketleistungen direkt im EU-Ausland nutzbar

Die Inklusivleistungen aller vier Pakete können auf Reisen im EU-Ausland mit genutzt werden. Das gilt sowohl für die gebuchte Datenflatrate als auch die Freieinheiten für Telefonate und SMS. Im Fall der All-Net-Flatrate können Kunden im EU-Ausland beliebig viel telefonieren oder SMS verschicken, ohne dass weitere Kosten anfallen.

Kunden von Lidl Connect nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. Bis zum Herbst 2015 hatte Lidl mit O2 zusammengearbeitet. Das alte Angebot namens Lidl Mobile wird seit dem 30. September 2015 nicht mehr angeboten. Das alte Angebot wurde unter der Marke Fonic Mobile fortgeführt, die betreffenden Nutzer sind jetzt Kunden der O2-Tochter Fonic.

Wenn keines der oben genannten Pakete gebucht wird, zahlen Lidl-Connect-Kunden im Basistarif pro Telefonminute und SMS in alle deutschen Netze jeweils 9 Cent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ArthurDaley 18. Jul 2016

Weil es auch heute noch Clowns gibt, für die Prepaid eine Höllenmaschine ist und die...

ArthurDaley 18. Jul 2016

Ich habe mit Lidl Connect an deutlich mehr Stellen Empfangsprobleme als vorher mit...

basharan 16. Jun 2016

Sag das mal den Religion Anhänger. Die reden auch immer über das gleiche seit 1000den von...

Anonymer Nutzer 16. Jun 2016

Laufzeitvertrag - nie wieder im Leben!

Eheran 16. Jun 2016

Wie schon ein anderer sagte: Nein, werden sie alle nicht.


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /