Abo
  • Services:

Lidl Connect: Mobilfunkkunden erhalten mehr Leistung zum gleichen Preis

Lidl hat seine Mobilfunkpakete erweitert. Kunden erhalten in den meisten Paketen ohne Aufpreis mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Außerdem können alle Paketleistungen ohne Zusatzkosten im EU-Ausland genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Lidl Connect erhält mehr Leistung.
Lidl Connect erhält mehr Leistung. (Bild: Lidl)

Drei von vier Paketen des Mobilfunkangebots von Lidl erhalten ein größeres ungedrosseltes Datenvolumen. Nur das kleinste Lidl-Connect-Paket erhält kein höheres Datenvolumen. Außerdem können sämtliche Inklusivleistungen aller Pakete auch im EU-Ausland genutzt werden. Die Paketpreise bleiben dabei unverändert, der Kunde bekommt also eine höhere Leistung, ohne dafür mehr bezahlen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Das Paket Smart S kostet für eine Laufzeit von 30 Tagen weiterhin 7,99 Euro. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich von 400 MByte auf 750 MByte. Zum Paket gehört wie bisher eine Community-Flatrate, um für Telefonate und SMS zu anderen Lidl-Connect-Kunden nichts bezahlen zu müssen. Außerdem gibt es 300 Freieinheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze.

Datenvolumen für Smart L mehr als verdoppelt

Für 12,99 Euro im Monat gibt es das Paket Smart L mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1,5 GByte. Bisher lag dieses Volumen bei 600 MByte. Neben der Community-Flatrate gibt es 600 Einheiten, die beliebig auf Telefonate und SMS in alle deutschen Netze aufgeteilt werden können.

Das ungedrosselte Datenvolumen im All-Net-Flat-Paket hat sich von 1 GByte auf 2 GByte verdoppelt. Für 19,99 Euro im Monat gibt es außerdem eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Keine Veränderungen gibt es für das Paket Smart XS, das für 4,99 Euro im Monat ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 MByte sowie 100 Freieinheiten für Telefonie und SMS umfasst. Eine Community-Flatrate ist in dem Paket nicht dabei.

In allen Tarifpaketen erhalten Kunden eine maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s im Download und bis zu 8,6 MBit/s im Upload. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die maximale Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt.

Paketleistungen direkt im EU-Ausland nutzbar

Die Inklusivleistungen aller vier Pakete können auf Reisen im EU-Ausland mit genutzt werden. Das gilt sowohl für die gebuchte Datenflatrate als auch die Freieinheiten für Telefonate und SMS. Im Fall der All-Net-Flatrate können Kunden im EU-Ausland beliebig viel telefonieren oder SMS verschicken, ohne dass weitere Kosten anfallen.

Kunden von Lidl Connect nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. Bis zum Herbst 2015 hatte Lidl mit O2 zusammengearbeitet. Das alte Angebot namens Lidl Mobile wird seit dem 30. September 2015 nicht mehr angeboten. Das alte Angebot wurde unter der Marke Fonic Mobile fortgeführt, die betreffenden Nutzer sind jetzt Kunden der O2-Tochter Fonic.

Wenn keines der oben genannten Pakete gebucht wird, zahlen Lidl-Connect-Kunden im Basistarif pro Telefonminute und SMS in alle deutschen Netze jeweils 9 Cent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 12,99€
  3. 6,37€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

ArthurDaley 18. Jul 2016

Weil es auch heute noch Clowns gibt, für die Prepaid eine Höllenmaschine ist und die...

ArthurDaley 18. Jul 2016

Ich habe mit Lidl Connect an deutlich mehr Stellen Empfangsprobleme als vorher mit...

basharan 16. Jun 2016

Sag das mal den Religion Anhänger. Die reden auch immer über das gleiche seit 1000den von...

Anonymer Nutzer 16. Jun 2016

Laufzeitvertrag - nie wieder im Leben!

Eheran 16. Jun 2016

Wie schon ein anderer sagte: Nein, werden sie alle nicht.


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /