• IT-Karriere:
  • Services:

Lichtfeldkamera: Neue Lytro-Software erzeugt 3D-Bilder

Die neue Version der Lytro-Software macht einen Perspektivwechsel eines Fotos zum 3D-Bild möglich, das mit verschiedenen Techniken dargestellt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Lichtfeldkamera von Lytro: Living Pictures ausdrucken
Lichtfeldkamera von Lytro: Living Pictures ausdrucken (Bild: Lytro)

Das kalifornische Unternehmen Lytro hat für seine Lichtfeldkamera eine neue Software veröffentlicht, die eine neue Funktion für die sogenannten lebendigen Bilder (Living Pictures) einführt: Sie können jetzt auch zu 3D-Ansichten verarbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, München, Oberschleißheim
  2. degewo AG, Berlin-Tiergarten

Vor etwa einem Jahr hatte Lytro in seiner Software die Funktion Perspective Shift eingeführt, die es ermöglicht, die Perspektive eines Fotos nachträglich zu verändern. Diese Funktion ist jetzt erweitert worden, so dass der Nutzer 3D-Bilder erstellen kann.

Zweifarbiges 3D-Bild

Die Software gibt die 3D-Bilder auf zwei verschiedene Arten aus: als Rot-Cyan-Anaglyph, das mit einer zweifarbigen Brille auf einem Bildschirm betrachtet werden kann. Die Anaglyphen könnten auch ausgedruckt werden, da Nutzer immer wieder nach einer Möglichkeit gefragt hätten, die Living Pictures zu drucken, erklärte Topher Martini von Lytro dem US-Wirtschaftsmagazin Fast Company.

  • Manuelle Steuerung der Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Mobile App von Lytro (Bild: Lytro)
  • Mobile App von Lytro (Bild: Lytro)
  • Mobile App von Lytro (Bild: Lytro)
  • Mobile App von Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Lytro (Bild: Lytro)
  • Manuelle Steuerung der Lytro (Bild: Lytro)
Lytro (Bild: Lytro)

Die 3D-Bilder können aber auch im Side-by-Side-Verfahren (SBS) auf einem 3D-fähigen Fernseher dargestellt werden. Fürs Anschauen wird eine passende 3D-Brille benötigt. Eventuell ist auch die Ausgabe auf einem Computerbildschirm möglich. Das Unternehmen unterstützt das nach eigenen Angaben zwar nicht - "aber das muss nicht heißen, dass es bei Ihnen nicht funktioniert; wegen fehlender Industriestandards können wir das einfach nicht garantieren."

Mac, PC, iPad

Die aktuelle Version Lytro Desktop 3.1 gibt es für den Mac (ab Mac OS X 10.7) und PC (ab Windows 7, nur in der 64-Bit-Version). Sie steht auf der Lytro-Website zum Herunterladen bereit. Auch die neue Version der iOS-App, Lytro Mobile 1.2.0, kann die 3D-Ansichten erzeugen. Eine App für Android ist nach wie vor nicht erhältlich.

Die Lytro-Lichtfeldkamera ist ein kleiner, länglicher Kasten mit einem Objektiv auf der Vorder- und einem Touchscreen auf der Rückseite. Dieser stellt das einzige Bedienelement dar. Das Besondere an der Kamera ist, dass der Fotograf nicht fokussieren muss. Das Foto wird später am Computer bearbeitet, wobei auf einen beliebigen Punkt auf dem Foto scharf gestellt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 26,99€
  2. 20,49€
  3. (-44%) 13,99€
  4. (-27%) 14,50€

SeveQ 14. Nov 2013

Ist ein wenig missverständlich, ja. Neu ist nicht die nachträgliche...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Star Wars Jedi Fallen Order: Die Macht ist mit den physikalisch Animierten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Die Macht ist mit den physikalisch Animierten

    GDC 2020 Das Imperium stirbt korrekt simuliert: Ein Entwickler von Respawn hat das Animationssystem von Jedi Fallen Order vorgestellt.

    1. King Schöne Grafik für 249 Millionen Spieler
    2. John Romero "Haltet euren Quellcode so einfach wie möglich"
    3. Entwicklertagung Entwicklertagung GDC 2020 Summer für August angekündigt

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

      •  /