• IT-Karriere:
  • Services:

Lichtempfindlich: Canon-Vollformatsensor nimmt Glühwürmchen mit 0,01 Lux auf

Um die Möglichkeiten seines neuen, hochlichtempfindlichen Vollformatsensors mit 2 Megapixeln zu demonstrieren, hat Canon bei Nacht Glühwürmchen in Farbe gefilmt. Eigentlich ist das ohne zusätzliche Beleuchtung nicht möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Glühwürmchen, 4 mm lang
Ein Glühwürmchen, 4 mm lang (Bild: Canon)

Glühwürmchen leuchten so schwach, dass sie eigentlich ohne zusätzliche Beleuchtung nicht gefilmt werden können. Mit einem besonders empfindlichen Sensor ist es Canon nun gelungen. Die 0,01 Lux, die die Insekten erzeugen, reichten dabei als einzige Lichtquelle aus.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Berlin, Oldenburg
  2. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg

Canon hatte seinen neuen CMOS-Sensor im 35-mm-Format schon im März 2013 angekündigt, war aber bislang eine Demonstration seiner Fähigkeiten schuldig geblieben. Der Vollformatsensor ist ausschließlich zum Filmen geeignet. Da die gesamte Sensorfläche für Full-HD-Aufnahmen genutzt wird, sind zwar recht wenige Pixel auf der Fläche untergebracht, doch dadurch soll die Bildqualität in Hinsicht auf Rauschverhalten auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gut sein.

  • Canons lichtstarker Vollformat-CMOS-Sensor  (Bild: Canon)
  • Canons Prototyp einer lichtstarken Videokamera  (Bild: Canon)
Canons Prototyp einer lichtstarken Videokamera (Bild: Canon)

Canons 35-mm-CMOS-Sensor ist mit Pixeln ausgestattet, die 19 Mikrometer groß sind. Das ist ungefähr die 7,5fache Größe der Pixel, die bei Canons DSLR-Spitzenmodell EOS 1 D X auf dem Vollformatsensor sitzen. Durch diese großen Pixel soll eine extrem große Lichtempfindlichkeit bei niedrigem Bildrauschen möglich sein. Zur Vorstellung im März teilte Canon mit, dass als Beleuchtung 0,03 Lux ausreichen, doch nun haben es die Ingenieure sogar geschafft, dass die extrem geringe Leuchtstärke von Glühwürmchen für vernünftige Bilder genutzt werden kann, wobei sogar die Umgebung rund um die Glühwürmchen zu erkennen ist. Zum Vergleich: Eine Vollmondnacht kommt auf eine Beleuchtungsstärke von 0,3 Lux, der Neumond ungefähr 0,03 Lux.

Dennoch sind der Sensor und die dazugehörige Kamera immer noch im Prototypstadium. Wann die Technik marktreif ist, teilte der japanische Kamerahersteller nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

Egon E. 18. Sep 2013

Du hast offensichtlich als Einziger nicht verstanden, worum es hier geht. Deine Wortwahl...

Egon E. 18. Sep 2013

Die wäre auch nicht geringer als f/0,95 direkt an Vollformat Kleinbld.

Arahn 16. Sep 2013

Ja, Nein, Jaein. Ein solcher Sensor wird nicht den Weg in eine handelsübliche DSLR...

Egon E. 16. Sep 2013

Wenn am Ende nur 2 MP rauskommen sollen, hat eine höhere Auflösung doch keinen Mehrwert...

YoungManKlaus 16. Sep 2013

sollte man meinen, ein hersteller von so equipment schafft es, videos in einer höheren...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /