Abo
  • Services:
Anzeige
Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt
Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)

Licht: Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt
Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)

GPS ist in Innenräumen unbrauchbar - doch wie kann dort trotzdem ein Navigationssystem funktionieren? Mit Licht, so die Antwort von Philips. Die Technik, die nun in einem Supermarkt eingebaut wurde, funktioniert mit gepulstem Licht aus LEDs, das die Smartphonekamera wie Morsecode lesen kann.

Anzeige

In einen Supermarkt der Kette Carrefour im französischen Lille hat Philips sein Indoor-Navigationssystem eingebaut und dabei die Leuchtstofflampen des Ladens durch LEDs ersetzt. Mit ihnen werden mit gepulstem Licht per Visible Light Communication Daten übermittelt, die von der Kamera des Smartphone-Nutzers aufgefangen und mit einer App interpretiert werden.

Das sogenannte "Indoor Positioning System" von Philips kann genutzt werden wie ein GPS und Kunden des Supermarktes zu den Produkten führen, die sie auf ihrer Einkaufliste haben. Natürlich lassen sich auch Sonderangebote des Supermarktes damit aufrufen.

Die Installation besteht aus 800 linear angeordneten LED-Modulen mit einer Gesamtlänge von 2,5 km, die auch noch die Stromrechnung des Supermarktes senken sollen. Philips spricht von einem Einsparpotenzial von 50 Prozent gegenüber herkömmlicher Beleuchtungstechnik.

  • Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)
  • Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)
  • Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)
  • Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)
Philips LED-Indoor-Navigation im Supermarkt (Bild: Philips)

Jedes der Module übermittelt einen speziellen Code, der eine Positionsbestimmung innerhalb des Supermarktes erlaubt. Derzeit gibt es nur eine iOS-App, doch das soll sich noch ändern. Der Supermarkt besitzt 7.800 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Das System von Philips wird zusammen mit einem SDK angeboten, mit dem die Kunden des Unternehmens auch ihre eigenen Anwendungen entwickeln können, die auf dem Navigationssystem aufbauen.

Forscher am Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin hatten schon 2011 mit sichtbarem Licht eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 800 MBit/s mit LEDs ermöglicht, die eigentlich zur Raumbeleuchtung eingesetzt werden. Die als Visible Light Communication (VLC) bezeichnete Technik wurde ursprünglich vom HHI zusammen mit Siemens und France Telecom Orange Labs entwickelt.


eye home zur Startseite
Lasse Bierstrom 26. Mai 2015

YMMD Auch wenn ich im embedded Bereich ein bißchen bewandert bin, als Experte würde ich...

Jasmin26 25. Mai 2015

ich glaub kaum das der Lebensmittelhändler der Kunde sein wird ! es kann in einem Center...

robinx999 25. Mai 2015

Kann man zwar drauf kommen, man kann ihn aber auch Übersehen und dann nachfragen und...

Lasse Bierstrom 25. Mai 2015

Oder man beteiligt sich an den Fahrtkosten... Mimimimimi, will super top Qualität, aber...

Aktey 25. Mai 2015

Schon mal im carrefour gewesen? Da kann man sich wirklich verlaufen. Das ist nicht mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Exali GmbH, Augsburg
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Unter dem Sand, The Neon Demon, Union Pacific)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  2. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland
  3. Cloud-Computing Open Source Forum der Cebit widmet sich Openstack

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Endlich mal normale Leute

    Luu | 00:50

  2. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    scmichael | 00:49

  3. Re: Schafft Deutschland jetzt for-profit...

    TenogradR5 | 00:44

  4. Re: Was will die Bundesnetzagentur denn machen?

    blauerninja | 00:43

  5. Spätestens jetzt...

    Psyc0Duck | 00:40


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel