• IT-Karriere:
  • Services:

Libuv: I/O-Bibliothek für Node.js und andere wird stabil

Die Node.js-Bibliothek für Input-/Output-Operationen Libuv ist nach vier Jahren endlich stabil. Der Code zur Event-basierten Programmierung wird auch in vielen anderen freien Projekten verwendet und eigenständig entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Libuv in Version 1.0 bietet langfristig Stabilität.
Libuv in Version 1.0 bietet langfristig Stabilität. (Bild: Libuv)

Mit Libuv steht Node.js-Nutzern eine einheitliche Abstraktion für Input-/Output-Operationen zur Verfügung, die sowohl unter Windows als auch Unix das gleiche API bereitstellt. Wie das Projekt nun mitteilt, gibt es nach vier Jahren und mehr als 3.000 Beiträgen nun die stabile Version 1.0.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frechen bei Köln

Mit dieser garantieren die Entwickler ein stabiles ABI und ein abwärtskompatibles API für die kommenden Versionen dieses Entwicklungszweiges, um die Bibliothek langfristig einsetzen zu können. In der Ankündigung heißt es dazu, dass sich das API in einigen Teilen im Vergleich zur Vorgängerversion 0.10 geändert habe. So muss nun etwa die Speicherzuweisung selbst übernommen werden, die Threadpools verhalten sich unter Windows und Unix-artigen Betriebssystemen gleich, und die APIs für IPv4 und IPv6 sind angeglichen worden.

Weitere Details zu den neuen APIs liefert eine Migrationsanleitung sowie die Dokumentation des Projekts. Doch obwohl Libuv entstanden ist, um Node.js auf Windows zu bringen und der Hauptnutzer wohl nach wie vor das Node.js-Projekt ist, sollten die Neuerungen auch für andere Projekte interessant sein. So verwendet etwa die Laufzeitumgebung der Sprachen Julia und Rust die Bibliothek, um asynchrones I/O umzusetzen.

Der Code zur Event-basierten Programmierung kann über Sprachanbindungen, aber auch mit Ruby, Lua, Python, PHP, C++, Java, Go und einigen weiteren eingesetzt werden. Vor allem wegen der Verwendung außerhalb von Node.js sowie wegen der seit längerem sehr eigenständigen Entwicklung wird das Projekt künftig in einem eigenen Repository gepflegt. Der Node.js-Sponsor Joyent verwaltet das Projekt zudem nicht mehr offiziell, diese Aufgabe hat die Community übernommen. Node.js selbst soll durch diese neue Struktur jedoch keinen Nachteil haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 4,29
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
    •  /