• IT-Karriere:
  • Services:

Libressl: OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork

Nach dem Beginn von Aufräumarbeiten hat das OpenBSD-Team offiziell einen Fork von OpenSSL gestartet. Das Projekt LibreSSL soll erstmals in OpenBSD 5.6 erscheinen, das für kommenden November geplant ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen.
Die Webseite von LibreSSL ist noch im Entstehen. (Bild: LibreSSL)

Nach Bekanntwerden des Heartbleed-Bugs in OpenSSL hat das Team des auf Sicherheit ausgerichteten Betriebssystems OpenBSD eine eigene Analyse eingeleitet. In der Folge haben die Entwickler damit begonnen, den Code umzustrukturieren und aufzuräumen. Der so entstandene Fork wird nun offiziell als LibreSSL von OpenBSD gepflegt.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Bechtle AG, München

Bis jetzt hat das Team vor allem als unnötig betrachtete Bestandteile entfernt. Dazu zählen etwa die Unterstützung für Mac OS, Netware, OS/2 sowie die Virtual Memory System von DEC (Digital Equipment Corporation) und einigen älteren Windows-Versionen. Außerdem hat das Team die Build-Verzeichnisse von Libcrypto und Libssl getrennt und die meisten der C-Dateien im KNF-Stil (Kernel Normalform) neu formatiert. Fehler, die dabei auffielen, sind behoben worden.

Noch spiegeln der Code des Forks wie auch die Webseite den noch sehr frühen Status des Projekts wider. So sei die Seite "wissenschaftlich designt, um Web-Hipster zu nerven". Auch brauche das Team keine Hilfe beim Erstellen der Seite, stattdessen verweist es auf die Spendenseite der OpenBSD-Foundation, um die Entwicklung langfristig zu sichern.

Die gesicherte Finanzierung von LibreSSL ist auch eines der Ziele, das die Entwickler erreichen wollen, bevor diese sich um eine Portierung auf andere Betriebssysteme bemühen wollen. Darüber hinaus sollte der Code ebenso eine stabile Basis haben, der die Entwickler vertrauen und die sich zudem weiter pflegen lässt, bevor die Portierungen beginnen sollen.

Derzeit steht der Code für OpenBSD bereit. LibreSSL soll erstmals vollständig in OpenBSD 5.6 integriert sein, das nach derzeitigen Plänen am 1. November dieses Jahres erscheinen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GodsBoss 20. Mai 2014

Manchmal werden sich Menschen nicht einig, dann ist eine Zusammenarbeit nunmal nicht...

kielkontrovers 24. Apr 2014

Ja, aber was war die Ursache? Über Jahre haben große Firmen bei OO.org mitgeholfen, ab...

TraxMAX 23. Apr 2014

Einen Fork zu entwickeln, finde ich besser, als dass noch einer in die Code-Suppe von...

Jens_KS 23. Apr 2014

"Donate now to stop the Comic Sans and Blink Tags" ... zeigt doch sehr schön, dass den...

nicoledos 23. Apr 2014

Zumindest OS/2 erfreut sich in Form von EComStation doch einer weiteren Existenz in...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /