Abo
  • Services:

Libreoffice: Document Foundation als deutsche Stiftung gegründet

Die Document Foundation ist nun offiziell eine Stiftung nach deutschem Recht. Sie vertritt die Libreoffice-Community nun auch in rechtlichen Belangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Anwalt Mike Schinagl mit der Stiftungsurkunde
Der Anwalt Mike Schinagl mit der Stiftungsurkunde (Bild: Martin Bayer/CC-BY-SA 3.0)

Die Document Foundation ist knapp eineinhalb Jahre nach der Entstehung von Libreoffice offiziell als Stiftung nach deutschem Recht gegründet worden. Als Stifter fungiert der Verein Freies Office Deutschland, der die Libreoffice-Community seit dem Fork in rechtlichen Dingen vertritt, etwa beim Sammeln der Spenden. Diese Aufgaben übernimmt jetzt die Stiftung.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Kusterdingen
  2. PARI GmbH, Starnberg

Gemäß der Satzung strebt die Stiftung an, die Office-Suite Libreoffice "jedermann, einschließlich Unternehmen und Behörden, zur Sicherung der vollständigen Teilhabe an einer digitalen Gesellschaft offen und ohne Beeinträchtigung des geistigen Eigentums an eigenen Dateien zur freien Nutzung zur Verfügung" zu stellen.

Während der Konferenz Fosdem ((Free and Open Source Software Developers' European Meeting) stellte die Libreoffice-Community auch einige Statistiken vor, die die Entwicklung der Office-Suite seit ihrem Entstehen im September 2010 aufzeigen. Demnach stieg die Anzahl der beitragenden Entwickler in diesem Zeitraum auf knapp 400. Außerdem umfassen die Codebeiträge der unabhängigen Entwickler in etwa so viel wie die jeweiligen Beträge von Entwicklern der Linux-Distributoren Red Hat und Suse.

Darüber hinaus arbeiten mehrere Entwickler daran, ungenutzte Methoden aus dem Quellcode zu entfernen und haben deren Anzahl in den vergangenen sechs Monaten um etwa die Hälfte reduziert. Die Statistiken sollen von nun an monatlich veröffentlicht werden.

Die aktuelle Version Libreoffice 3.5 steht seit wenigen Tagen zum Download für Windows, Mac OS X und verschiedene Linux-Distributionen bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 2€ (nur für Neukunden)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 1,49€
  4. (-72%) 8,40€

Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /