Abo
  • IT-Karriere:

Librem Key: Purism baut eigenen Hardware-Schlüsselspeicher

In Zusammenarbeit mit dem Hersteller Nitrokey stellt der Linux-Hardware-Hersteller Purism einen eigenen Hardware-Security-Token bereit. Purism will die Nutzung der Hardware zudem stark in seine freie Firmware integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Purism heit den Librem Key vorgestellt.
Purism heit den Librem Key vorgestellt. (Bild: Purism/CC-BY-SA 4.0)

Der Hardware-Hersteller Purism ist spezialisiert auf Geräte mit vorinstalliertem Linux und der Verwendung möglichst viel freier Software bis hin zur Firmware. Wie vor einigen Monaten bereits angekündigt, kooperiert Purism mit dem Berliner Unternehmen Nitrokey und stellt nun einen eigenen USB-Hardware-Security-Token vor: den Librem Key. Das Gerät ist derzeit für 59 US-Dollar verfügbar.

Stellenmarkt
  1. KVL Bauconsult München GmbH, München
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Geräte wie das Librem Key dienen als der zwingend benötigte zweite Faktor bei der Zweifaktorauthentifizierung (2FA) oder auch zum sicheren Auslagern von OpenPGP-Schlüsseln. Letzteres empfiehlt etwa die Linux-Foundation den Kernel-Entwicklern und will die Entwickler ebenfalls mit Nitrokey-Hardware ausstatten.

Purism hat sich für die Zusammenarbeit mit Nitrokey entschieden, da die Firma offene Hardware, komplett freie Firmware sowie freie Userspace-Anwendungen anbietet. Das passe zur Philosophie des Unternehmens. Die eigene Hardware bietet Purism zusätzlich die Möglichkeit, die Funktion der Kryptohardware besser auf ihre Laptops beziehungsweise deren Firmware und Betriebssysteme zuzuschneiden.

Blinken für die Sicherheit

So entwickelte das Team bereits eine spezielle Funktion für den Librem Key, die auf die Verwendung mit der Heads-Firmware ausgelegt ist. Heads misst mit Hilfe von TPM-Registern den Bootprozess, was sicherstellen soll, dass Angreifer die Boot-Firmware oder -Konfiguration nicht manipuliert haben. Starten Nutzer ihren Librem-Laptop mit dem Librem Key, leuchtet dieser grün, sofern Heads keine Veränderung feststellt, und rot, falls die Firmware verändert worden ist.

Purism will künftig weitere Details und Anleitungen dazu veröffentlichen, wie Nutzer den Librem Key einsetzen können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /