Librem 5: Verfügbarkeit und Fazit

Das Librem 5 vertreibt der Hersteller Purism über seine Website. Nach einigen Hardware-Revisionen für Vorbesteller handelt es sich dabei um das Serienmodell alias Evergreen. Interessierte, die sich jetzt für den Kauf des Geräts entscheiden, bekommen ihr Librem 5 nicht sofort, da die Geräte nicht massenhaft vorproduziert, sondern nur nach Bedarf hergestellt werden. Es kann bis zur Auslieferung unter Umständen Monate dauern, wie es im Store des Herstellers heißt.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
Detailsuche

Die von uns getestete Variante des Librem 5 kostet rund 800 US-Dollar, hinzu kommen Steuern und Zoll für den Import aus den USA. Eine weitere Variante, die komplett in den USA gebaut wird, ist für rund 2.000 US-Dollar erhältlich.

Fazit

Die Leistung, mit einem kleinen Team ein eigenes Linux-Phone zu erstellen, hat uns wie schon beim Pinephone einiges an Respekt abverlangt. Immerhin versucht sich Purism damit an einer Aufgabe, an der zuvor schon deutlich größere Unternehmen gescheitert sind. Wir hatten zwar erwartet, dass das Librem 5 nicht mit aktuellen Android-Telefonen mithalten kann, hätten uns aber trotzdem einfach ein besseres Gerät gewünscht.

Wie auf dem Pinephone fühlt sich die Software mit der Phosh-Oberfläche noch sehr nach Alpha-Stadium an. Einige Programme funktionieren zwar im Alltag schon gut, so haben wir positive Erfahrungen mit dem Musikabspielprogramm gesammelt. Bei anderen Anwendungen ist die stabile Benutzung jedoch oft nicht möglich oder sie wirken mehr wie ein Proof-of-Concept als ein vollständiges Programm.

Golem Akademie
  1. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Den Mangel an Apps können wir weitgehend noch nachvollziehen, da sich echte Linux-Distributionen mit freien Oberflächen auf dem Smartphone noch nicht durchgesetzt haben. Dies haben wir nicht nur nach dem Pinephone-Test erwartet, auch der Hersteller Purism hat im vergangenen Jahr zur Finanzierung der App-Entwicklung aufgerufen, da noch nicht genügend Apps genutzt werden können.

Überrascht haben uns die vielfältigen Probleme des Betriebssystems insbesondere in der Interaktion mit der Hardware. Immerhin hat das Team die genutzten Komponenten von Anfang an nach ihrem Support durch Linux ausgewählt. Nach dreijähriger Entwicklungszeit auf selbst zusammengestellter Hardware sollte diese eigentlich keine Probleme machen. In den FAQ seiner Community zeigt Purism immerhin ausführlich den aktuellen Stand des Supports einzelner Komponenten.

Auch wenn sich das Librem 5 im Vergleich zum Pinephone nur wie die hochwertigere und vor allem hochpreisigere Machbarkeitsstudie eines Linux-Smartphones anfühlt, sehen wir den Ansatz auch als einen vielversprechenden Prozess. Sofern Purism und die Community weiter an dem Ökosystem des Linux-Smartphones arbeiten, könnte unser Traum vom Linux-Smartphone doch wahr werden.

Immerhin wird bei diesem Versuch mit einer auf Gnome aufbauenden Shell sowie einem angepassten Debian auf bereits Vorhandenes gesetzt, das vergleichsweise nur gering angepasst werden muss. Um diese Idee herum sammelt sich nun dank des Pinephones auch eine Community zur Entwicklung. Das Librem 5 ist darüber hinaus das erste Smartphone überhaupt mit einfach nutzbaren Hardwareschaltern, die die Privatsphäre so verbessern wie an Laptops auch.

Insofern geben wir unsere Hoffnung noch nicht ganz auf, eines Tages doch noch unsere liebste Distribution auf einem beliebigen Linux-Smartphone unserer Wahl betreiben zu können - mit einem Convergence-Mode, der uns überall arbeiten lässt: ein Linux-Laptop-Ersatz eben, ohne irgendwelche Hacks oder Treiberprobleme oder fehlenden Support wie bei Android. Bis dahin ist es jedoch noch ein sehr weiter Weg und der Kauf des Librem 5 nur jenen zu empfehlen, die diesen Weg aktiv und vor allem finanziell unterstützen wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Librem 5: kaum Apps, kaum Akku, wenig Sicherheit
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


liquidsky 21. Feb 2021

Ich würde das Pinephone ja gerne verwenden als tägliches Gerät, es ist aber wirklich...

Bigfoo29 19. Feb 2021

Ich hatte mich bisher rausgehalten... aber ja, ich kenne auch jemanden, der ~4500 RMB...

vasjugan 15. Feb 2021

Was KDE Mobile betrifft, kann ich dem nicht zustimmen. Ich habe Plasma mobile jetzt...

Schnarchnase 14. Feb 2021

Sag doch einfach mal nichts, wenn du die Aussage auf die du reagierst komplett ignorierst.

linmobnet 11. Feb 2021

Bitte einmal den Wikipedia-Artikel zu Gemeinnützige GmbH durchlesen, danke.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /