Abo
  • Services:

Libratbag: Linux bekommt einheitliche Bibliothek für Gaming-Mäuse

Um Details wie Auflösung, Zusatztasten, Aktionen oder auch Profile von Gaming-Mäusen besser zu unterstützen, erstellen Linux-Hacker nun eine einheitliche Bibliothek dafür. Noch steht das Projekt aber erst am Anfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Libratbag könnte die Nutzung von Gaming-Mäusen unter Linux vereinfachen.
Libratbag könnte die Nutzung von Gaming-Mäusen unter Linux vereinfachen. (Bild: Sinchen Lin/Flickr.com/CC-BY-2.0)

Gemeinsam mit Benjamin Tissoires hat der X.org-Entwickler Peter Hutterer die Arbeiten an der Bibliothek Libratbag begonnen. Sie soll die Handhabung verschiedener Einzelheiten von Gaming-Mäusen unter Linux vereinheitlichen. Die Konfiguration der Geräte könnte damit für Nutzer etwa durch die GUI ihrer Desktopumgebung wesentlich vereinfacht werden. Das von Hutterer initiierte Projekt Libinput verfolgt ein ähnliches Ziel für Wayland, Mir und den X-Server.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Libratbag ist allerdings für deutlich komplexere Hardware gedacht als etwa eine Maus mit drei Tasten und Scrollrad. Wie Libinput stellt Libratbag eine generische Schnittstelle bereit, die den Zugriff auf die Auflösung oder die meist zahlreichen Knöpfe über eine Abstraktionsschicht ermöglicht. Damit könnten den Tasten leicht Aktionen zugeordnet werden. Ebenso soll es möglich sein, verschiedene Profile der Geräte zu nutzen.

Zusätzlich zu dieser einheitlichen API gibt es gerätespezifische Treiber, die die Hardware dann tatsächlich ansprechen. Der bisherige Ansatz einzelner Projekte für verschiedene Mäuse soll damit überwunden werden. Zudem planen die Entwickler, bereits vorhandenen Code als Backend für Libratbag wiederzuverwenden.

Hardwaretreiber machen Schwierigkeiten

Noch stehe dem Projekt aber einiges an Arbeit bevor, da sich der Code zurzeit in einem sehr frühen Stadium befinde, so Hutterer. Insbesondere die Hardwareunterstützung bereite noch Probleme. Ebenso ist die Auswahl der verwendbaren Geräte noch stark beschränkt. Zurzeit können nur einige wenige Mäuse von Logitech sowie die Etekcity Scroll Alpha und die Roccat Kone XTD genutzt werden.

Diese kleine Auswahl ist neben der frühen Projektphase aber auch auf die fehlende Linux-Unterstützung der Hersteller zurückzuführen. So werden etwa proprietäre Protokolle für die Kommunikation eingesetzt und nur wenige arbeiten aktiv an Linux-Treibern. Sollten die von Valve forcierten Steam Machines, auf denen Linux läuft, dauerhaft erfolgreich sein, könnte sich das jedoch langfristig ändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-58%) 23,99€
  3. 12,99€
  4. 2,99€

Mr Miyagi 16. Sep 2015

... ich freu mich =)


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /