Abo
  • IT-Karriere:

Libratbag: Linux bekommt einheitliche Bibliothek für Gaming-Mäuse

Um Details wie Auflösung, Zusatztasten, Aktionen oder auch Profile von Gaming-Mäusen besser zu unterstützen, erstellen Linux-Hacker nun eine einheitliche Bibliothek dafür. Noch steht das Projekt aber erst am Anfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Libratbag könnte die Nutzung von Gaming-Mäusen unter Linux vereinfachen.
Libratbag könnte die Nutzung von Gaming-Mäusen unter Linux vereinfachen. (Bild: Sinchen Lin/Flickr.com/CC-BY-2.0)

Gemeinsam mit Benjamin Tissoires hat der X.org-Entwickler Peter Hutterer die Arbeiten an der Bibliothek Libratbag begonnen. Sie soll die Handhabung verschiedener Einzelheiten von Gaming-Mäusen unter Linux vereinheitlichen. Die Konfiguration der Geräte könnte damit für Nutzer etwa durch die GUI ihrer Desktopumgebung wesentlich vereinfacht werden. Das von Hutterer initiierte Projekt Libinput verfolgt ein ähnliches Ziel für Wayland, Mir und den X-Server.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Libratbag ist allerdings für deutlich komplexere Hardware gedacht als etwa eine Maus mit drei Tasten und Scrollrad. Wie Libinput stellt Libratbag eine generische Schnittstelle bereit, die den Zugriff auf die Auflösung oder die meist zahlreichen Knöpfe über eine Abstraktionsschicht ermöglicht. Damit könnten den Tasten leicht Aktionen zugeordnet werden. Ebenso soll es möglich sein, verschiedene Profile der Geräte zu nutzen.

Zusätzlich zu dieser einheitlichen API gibt es gerätespezifische Treiber, die die Hardware dann tatsächlich ansprechen. Der bisherige Ansatz einzelner Projekte für verschiedene Mäuse soll damit überwunden werden. Zudem planen die Entwickler, bereits vorhandenen Code als Backend für Libratbag wiederzuverwenden.

Hardwaretreiber machen Schwierigkeiten

Noch stehe dem Projekt aber einiges an Arbeit bevor, da sich der Code zurzeit in einem sehr frühen Stadium befinde, so Hutterer. Insbesondere die Hardwareunterstützung bereite noch Probleme. Ebenso ist die Auswahl der verwendbaren Geräte noch stark beschränkt. Zurzeit können nur einige wenige Mäuse von Logitech sowie die Etekcity Scroll Alpha und die Roccat Kone XTD genutzt werden.

Diese kleine Auswahl ist neben der frühen Projektphase aber auch auf die fehlende Linux-Unterstützung der Hersteller zurückzuführen. So werden etwa proprietäre Protokolle für die Kommunikation eingesetzt und nur wenige arbeiten aktiv an Linux-Treibern. Sollten die von Valve forcierten Steam Machines, auf denen Linux läuft, dauerhaft erfolgreich sein, könnte sich das jedoch langfristig ändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 137,70€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 43,99€

Mr Miyagi 16. Sep 2015

... ich freu mich =)


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /