Libra/Diem: Meta steigt aus Kryptowährung aus

Die von Meta unterstützte Diem Association hat die Kryptowährung Diem verkauft - damit ist das als Libra gegründete Projekt zumindest für Meta vorbei.

Artikel veröffentlicht am ,
Diem alias Libra wird, wenn überhaupt, ohne Metas Einfluss realisiert werden.
Diem alias Libra wird, wenn überhaupt, ohne Metas Einfluss realisiert werden. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Der Facebook-Mutterkonzern Meta ist aus dem Kryptowährungsprojekt Diem ausgestiegen. Diem wurde unter dem Namen Libra vom damals noch Facebook genannten Konzern gegründet und sollte als Stablecoin eine sicherere Alternative zu volatileren Kryptowährungen sein. Ein Stablecoin ist an eine Währung wie etwa den Euro oder den US-Dollar gebunden.

Stellenmarkt
  1. IT - Projektmanager (m/w/d)
    FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Essen
  2. Mitarbeiter 1st & 2nd Level Support (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hannover
Detailsuche

Das hinter dem Projekt stehende Vermögen wurde an Silvergate verkauft, eine Finanzgesellschaft, die sich auf Kryptowährungen fokussiert. Der Verkauf hatte sich bereits Ende Januar 2022 gerüchteweise angedeutet. Dem Wall Street Journal zufolge soll Silvergate 200 Millionen US-Dollar gezahlt haben.

Grund für den Verkauf und den damit besiegelten Ausstieg Metas aus der Kryptowährung sind Einwände von US-Behörden, die eine Realisierung offenbar unmöglich gemacht haben. In der offiziellen Pressemitteilung zum Verkauf geht die Diem Association nicht auf Details ein, spricht aber davon, dass das Projekt von technischer Seite wohl durchaus positiv bewertet wurde.

Behörden haben sich gegen das Projekt gestellt

Dennoch haben die Behörden der Diem Association wohl zu verstehen gegeben, dass das Projekt nicht realisiert werden wird. Grund dafür ist der Umstand, dass Diem als sogenannter Stablecoin fest an den US-Dollar gebunden wäre und zum Kauf und Verkauf anderer Dinge genutzt würde. Dadurch würde die Diem Association quasi Geld wie eine Bank ausgeben, ohne jedoch wie eine Bank reguliert zu werden.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Verkauf an Silvergate muss allerdings nicht das Ende von Diem bedeuten. Sofern Silvergate die Auflagen bezüglich Finanzkontrollen erfüllt, könnte die Währung doch noch an den Start gehen. Meta wäre dann allerdings nicht mehr beteiligt, was Kritiker beruhigen würde, die eine Beteiligung eines großen Tech-Konzerns an dem Projekt kritisch sehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nightmar17 01. Feb 2022

Wer ist Feta?

Robert.Mas 01. Feb 2022

Scheint derzeit der Token zu sein, der sich durchsetzt, um damit die sich vermutlich im...

maxule 01. Feb 2022

Ein bisschen Transparenz, Kontrolle und Regulierung hätte Meta gut zu Gesicht gestanden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /