Abo
  • Services:
Anzeige
Liberty Global-Chef Mike Fries
Liberty Global-Chef Mike Fries (Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Liberty Global: Unitymedia-Konzern will als erster Gigabit für Kunden bieten

Liberty Global-Chef Mike Fries
Liberty Global-Chef Mike Fries (Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Liberty Global will schnell mit Docsis 3.1 hohe Datenraten von 1 GBit/s für seine Kunden anbieten. Golem.de sagte der Konzern, wann das Angebot starten soll.

Der Kabelnetzbetreiber Liberty Global will als erster Datenraten von 1 GBit/s anbieten. Das sagte Mike Fries, der Chef von Liberty Global, am 14. September 2016 auf dem Tech Summit 2016. "Wir werden als erste Gigabit haben", erklärte Fries auf der Bühne. Erste Tests für Docsis 3.1 laufen bereits bei Unitymedia in Deutschland.

Anzeige

Golem.de sagte Fries: "Wir starten Docsis 3.1 im Jahr 2017." Jede angebotene Datenrate würden die Kunden auch ausnutzen, dass hätten die vergangenen Jahre gezeigt. Das Wachstum bei der Nachfrage in dem Bereich sei enorm. Auch Vodafone Kabel Deutschland hat angekündigt, Gigabit-Zugänge zu bieten. Die Tele-Columbus-Gruppe setzt ebenfalls auf einen Ausbau mit Docsis 3.1. Schwachstellen des Koaxialkabels bleiben dabei bislang der Upload, die geteilte Datenrate in einem Node und die schwachen Ping-Zeiten, über die Gamer klagen.

Übernahmen in Deutschland möglich

Traditionell setze Liberty auf Wachstum durch Übernahmen im TV-Kabelmarkt. "In Deutschland planen wir aber keine Übernahmen. Da steht nichts zum Verkauf. Oder vielleicht doch, wir werden sehen", erklärte Fries.

Liberty Global ist in vielen Ländern als virtueller Mobilfunkbetreiber aktiv, kauft also Kapazität von den Netzbetreibern. Der Konzern besitzt auch eigene Mobilfunknetze. Fries sagte, dass es mit der zunehmenden Bedeutung des Mobilfunks auch notwendig sein könne, "weitere Mobilfunkbetreiber zu kaufen. Vielleicht sollten wir die Mobilfunkantennen nicht nur mieten, sondern sie auch besitzen". In Deutschland gebe es ein Unitymedia-Angebot als virtueller Mobilfunkbetreiber. Hier seien die Vertragsbedingungen aber nicht gut, und müssten neu verhandelt werden, meinte Fries


eye home zur Startseite
Ovaron 15. Sep 2016

Du hast ein Problem mit den Augen, sorry. Insbesondere scheinst Du blind für invisible...

Lorphos 15. Sep 2016

Bei mir bekommen sie es gut hin...

M.P. 15. Sep 2016

... einen eigenen Router zu kaufen: DOCSIS 3.1 Router gibt es noch nicht auf dem freien...

ryazor 15. Sep 2016

Wenn deine Bandbreite und Latenz ganztägig und auch am Wochenende stabil ist, hast du...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    zuschauer | 16:07

  2. OT: Golem-Werbung

    teenriot* | 16:05

  3. Re: Was mache ich falsch?

    Seclol | 16:04

  4. Re: Irgendwas mit Staatsfunk

    neonmag | 16:04

  5. Das ist bloß ein von ThundeRobot bestücktes Barebone!

    Cd-Labs: Radon... | 16:03


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel