Abo
  • IT-Karriere:

Lian Li Strimer: Endlich gibt es ein RGB-beleuchtetes ATX-Kabel

Mit dem Strimer veröffentlicht Lian Li eine Erweiterung für das ATX-Kabel, damit Modder auch dieses in bunten Farben beleuchten können. Tatsächlich sind es aber nicht die einzelnen Adern, die erstrahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Strimer ist eine RGB-beleuchtete ATX-Kabel-Verlängerung.
Das Strimer ist eine RGB-beleuchtete ATX-Kabel-Verlängerung. (Bild: Lian Li)

Der taiwanische Gehäuse-Hersteller Lian Li hat gemeinsam mit dem deutschen Übertakter Roman 'der8auer' Hartung das Strimer vorgestellt. Dahinter verbirgt sich eine spezielle Erweiterung für das 24-polige ATX-Kabel eines Computer-Netzteils, damit es in RGB-Farben erstrahlt. Eine Beleuchtung ist bei Modding-Projekten und bei vielen Endkunden populär, weshalb das Lian Li Strimer aus dem sonstigen Angebot heraussticht.

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Genau genommen handelt es sich um 24 weiß ummantelte Kabel, wobei je 12 übereinanderliegen. Darüber wird eine Art von Kamm gesteckt, der ein Dutzend Lichtleiter mit je zwölf LEDs aufweist, über welche die RGB-Effekte generiert werden. Die Erweiterung misst 20 cm und wird mit einem Controller für zehn Modi ausgeliefert. Hinzu kommt ein 3-Pin-Header, mit dem der Lian Li Strimer auch an das Mainboard angeschlossen werden kann, um dann per Software die Beleuchtung einzustellen. Ein Sata-Stecker versorgt die Erweiterung mit Strom.

Weil Hartung für Caseking arbeitet, ist der Lian Li Strimer vorerst exklusiv im Online-Shop des deutschen Händlers verfügbar. Der Stromkabel-Aufsatz kostet 40 Euro.

In den vergangenen Jahren haben sich Komponenten mit LEDs für RGB-Effekte zum Standard bei höherpreisigen Bauteilen entwickelt: Ob von der Stange oder selbstgebaut, viele heutige Systeme erstrahlen in vielen Farben. Das Portfolio reicht vom Gehäuse samt Lüftern über Hauptplatinen mit passendem CPU-Kühler und Arbeitsspeicher sowie Grafikkarten bis hin zu SSDs. Damit diese zur Geltung kommen, sind eine Tür mit Fenster oder gleich eine transparente Behausung sinnvoll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymster... 12. Jul 2018

... etwas am ATX Stecker selbst optimieren. 24 PIN + CPU + Extrastrom für PCIE. Das...

omfglol 12. Jul 2018

Das kenne ich leider nicht, vor Jahren auf der Cebit habe ich aber immerhin mal Cat6...

omfglol 12. Jul 2018

Das würde, selbst ich als Laie, so nicht unterschreiben. Eine elektromagnetische...

derdiedas 12. Jul 2018

Ja man kann schöne individualisierte Rechner bauen. Aber das hier finde ich geht schon in...

moppi 11. Jul 2018

das geil XD wenn mein finanz ministerium mein pc nur so modden lassen würde XD ich...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /