Abo
  • Services:
Anzeige
Das modulare G5 von LG
Das modulare G5 von LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

LG: Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

Das modulare G5 von LG
Das modulare G5 von LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Insidern zufolge soll LG beim kommenden G6 auf ein wasserdichtes Design setzen. Ein modularer Aufbau des kommenden Top-Smartphones wie beim G5 wird dadurch unwahrscheinlich. Das deckt sich mit früheren Vermutungen südkoreanischer Industrievertreter.

LG soll sein kommendes Top-Smartphone mit einem wasserdichten Gehäuse ausstatten. Das meldet die südkoreanische Electronic Times, die entsprechende Informationen aus Industriekreisen bekommen haben will.

Anzeige

Das Smartphone als Nachfolger des G5 könnte G6 heißen. Es soll mit Hilfe von wasserdichtem Kleber um den Display-Rahmen sowie den USB-Anschluss, die Kopfhörer-Buchse und das Kameraschutzglas vor Wasser geschützt sein. Ein derartiger Aufbau legt nahe, dass das mutmaßliche G6 nicht wie das G5 modular aufgebaut sein wird - zumindest nicht mit Modulen, die in das Gehäuse gesteckt werden.

Gerüchte um Aufgabe des Modulsystems gibt es seit längerem

Bereits Ende Oktober 2016 äußerten südkoreanische Branchenvertreter die Vermutung, dass LG beim Nachfolger des G5 nicht mehr auf ein modulares System setzen werde. Ein LG-Sprecher hatte hingegen Anfang Oktober 2016 noch angekündigt, dass LG das Modulkonzept beibehalten wolle.

Eine offizielle Aussage zur modularen Zukunft bei LG gibt es nicht. Sollten sich die Berichte über das mit Klebstoff abgedichtete Gehäuse bewahrheiten, dürfte das gegen ein Modulsystem wie bisher sprechen. Dass LG ein Smartphone aufwendig mit Kleber abdichtet, um anschließend eine Öffnung für Modulkomponenten zu verbauen, erscheint unsinnig.

Schlechte Verkaufszahlen des G5 sprechen gegen überarbeitetes Modulsystem

Möglicherweise könnte LG Steckmodule für den USB-Anschluss anbieten oder ein magnetisches System wie Lenovo beim Moto Z. Das würde allerdings ein komplettes Neudesign des Modulsystems erfordern.

Dagegen spricht, dass sich das G5 nach LGs eigener Aussage nicht so gut verkauft hat wie erhofft. Zudem ist das Modulsystem, anders als geplant, weitaus weniger umfangreich ausgefallen. Bisher gibt es nur die bei der Präsentation des Smartphones auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 gezeigten Module - einen Kameragriff und ein Audiomodul. Eine Entwicklerkonferenz hat offenbar nicht dazu beigetragen, weitere Module auf den Markt zu bringen.


eye home zur Startseite
hjp 10. Dez 2016

Also dass der Nachfolger des G5 G6 heißen *könnte*, überrascht mich jetzt wirklich. Auf...

chris101 07. Dez 2016

Bin mit meinem G5 hoechstzufrieden! Das Modulsystem ist mir schnuppe, aber den...

IncredibleAlk 07. Dez 2016

Bis hierhin fand ich den Beitrag gut und stimme dem auch zu, aber dass ALLES kopiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  4. Zühlke Engineering GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  2. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  3. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

  4. Node.js

    Hälfte der NPM-Pakete durch schwache Passwörter verwundbar

  5. E-Mail

    Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

  6. OLED

    LG entwickelt aufrollbares transparentes 77-Zoll-Display

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Bundesnetzagentur prüft Auswirkung der OVG-Entscheidung

  8. Elektronikkonzern

    Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen

  9. Störerhaftung

    SPD warnt vor Scheitern des WLAN-Gesetzes

  10. Ubisoft

    Michel Ancel zeigt Beyond Good and Evil 2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Ist das neu?

    /mecki78 | 12:26

  2. Super

    mehrfachgesperrt | 12:26

  3. Re: Mit 10.14 sind KEXT tot

    Frotty | 12:24

  4. Re: Hey, der Drogendealer wieder...

    most | 12:23

  5. Re: Gegenangriff.

    Winchester | 12:21


  1. 12:04

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 10:56

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel