Abo
  • IT-Karriere:

LG V30 im Hands On: Schmales 6-Zoll-Smartphone hat kein Zweitdisplay mehr

LG hat ein weiteres Smartphone aus der V-Modellreihe vorgestellt. Das neue V30 hat allerdings kein Zweitdisplay mehr. Beim neuen Modell konzentriert sich LG auf praktische Videofunktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs V30
LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Das V30 hat ein 6 Zoll großes OLED-Display mit einer hohen Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln und stellt Inhalte entsprechend scharf dar. Das Smartphone unterstützt Googles Daydream. Trotz des vergleichsweise großen 6-Zoll-Displays lässt sich das Gerät vergleichsweise gut bedienen. Denn das Display hat ein 2:1-Bildverhältnis, ist also auf schmale Bauweise hin optimiert.

Inhalt:
  1. LG V30 im Hands On: Schmales 6-Zoll-Smartphone hat kein Zweitdisplay mehr
  2. Zuschaltbare Kinoeffekte für Videoaufnahmen

LG hat beim V30 auf das bisher übliche Zweitdisplay verzichtet. Darauf können wir gut verzichten, wir konnte dem in der Praxis nicht viel abgewinnen. Viel sinnvoller ist da die Always-On-Funktion des Displays. Es zeigt Statusinformationen und Benachrichtigungen an, ohne das Smartphone entsperren zu müssen. Außerdem kann etwa auch die Musikwiedergabe pausiert werden.

Floating Bar als Ersatz für Zweitdisplay

Zusätzlich gibt es für das fehlende Zweitdisplay eine sogenannte Floating Bar. Dabei handelt es sich um einen einblendbaren Bedienbereich. Wenn die Funktion aktiv ist, wird ein Punkt auf dem Display angezeigt, der verschoben werden kann. Mit einem Wisch auf den Punkt öffnet sich die Bedienleiste, um weitere Funktionen aufzurufen. Beim ersten Ausprobieren konnte uns das Konzept nicht überzeugen, irgendwie war der Aktivierungspunkt immer störend im Weg.

  • Auf der Rückseite des V30 befinden sich die Dualkamera und der Fingerabdrucksensor. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LG setzt beim V30 auf eine Floating Bar. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
LGs V30 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Auf der Rückseite des V30 gibt es eine Dualkamera mit einer 16-Megapixel-Linse mit einer vergleichsweise weiten Blendenöffnung von f/1.6 sowie einer 13-Megapixel-Linse für Weitwinkelaufnahmen mit einer Blendenöffnung von f/1.9. Die Weitwinkelkamera soll weniger Verzerrungen am Bildrand haben als noch die Kamera im V20, dem Vorgängermodell. Durch die großen Blendenöffnungen sollen auch unter widrigen Lichtverhältnissen noch gute Aufnahmen möglich sein.

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne
  2. Dataport, verschiedene Standorte

LG setzt auf Glaslinsen, die nicht zerkratzen sollen und klarere Bilder versprechen. Bei der Dualkameratechnik setzt LG auf das bisherige Konzept aus normaler Kamera und spezieller Weitwinkelkamera. Auf der Vorderseite befindet sich eine 5-Megapixel-Weitwinkelkamera.

Schwenkzoom in der Kamera-App

Mit dem V30 legt LG vor allem Wert auf besondere Videofunktionen. So kann der Nutzer einen Schwenkzoom realisieren. Dazu muss der Cine-Modus aktiv sein, dann kann die Schwenkzoom-Funktion aktiviert werden. Der Nutzer kann auf einen Bildbereich tippen, und mit einem Zoomregler wird dann zu diesem Bildbereich hin gezoomt. Eine an sich sehr praktische Funktion.

Wir fanden aber schade, dass der Zoomregler dabei ständig festgehalten werden muss. Praktischer wäre es, wir könnten den Endzoom festlegen und alles weitere würde dann entsprechend aufgenommen. Dadurch erhöht sich das Risiko, dass das Smartphone bewegt wird und verwackelte Aufnahmen die Folge sind.

Aber auch mit anderen Funktionen will das V30 kinoreife Aufnahmen ermöglichen.

Zuschaltbare Kinoeffekte für Videoaufnahmen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,00€
  2. 19,99€ (Release am 1. August)
  3. 69,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)

ve2000 01. Sep 2017

Schade, ich fand ein Dipsplay immer nützlich...

ip (Golem.de) 31. Aug 2017

Tippfehler ist jetzt korrigiert


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    Strom-Boje Mittelrhein
    Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

    Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

    1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

      •  /