• IT-Karriere:
  • Services:

LG und Panasonic: Dolby Vision IQ passt HDR an Umgebung an

In Kooperation mit den TV-Herstellern LG und Panasonic will Dolby sein dynamisches HDR-Format Dolby Vision an die Umgebungshelligkeit anpassen. So sollen die Inhalte für Nutzer besser zur Geltung kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dolby Vision IQ soll HDR-Inhalte an die Umgebungshelligkeit anpassen.
Dolby Vision IQ soll HDR-Inhalte an die Umgebungshelligkeit anpassen. (Bild: Dolby)

Die Angebotsvielfalt an Formaten im HDR-Bereich (High Dynamic Range) ist inzwischen sehr weit differenziert. Es gibt klassisch statische Formate sowie auch dynamische wie etwa HDR10+ oder Dolby Vision. Letzteres will Dolby noch erweitern, wie das Unternehmen mitteilt. Dabei sollen Videoinhalte an die Umgebungshelligkeit angepasst werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Dolby nennt diese Technik Dolby Vision IQ und kooperiert dafür mit den Fernsehherstellern LG und Panasonic, die auch schon das bisherige Dolby Vision in ihren Geräten nutzen und unterstützen. Die neue Technik erweitere dabei "die Vorteile von Dolby Vision über HDR hinaus, indem die Bildqualität für Zuschauer in jedem Raum zu jedem Zeitpunkt intelligent optimiert wird, ohne dass Kunden ihre Fernbedienung in die Hand nehmen müssen", heißt es in der Ankündigung.

Dolby Vision IQ setzt dabei auf die sowieso in dem dynamischen HDR-Format verwendeten Metadaten sowie auf die in den Fernsehern verfügbaren Sensoren für das Umgebungslicht. Beide Informationen werden kombiniert und die Darstellung der Inhalte auf dem Fernseher entsprechend angepasst.

Sinnvoll dürfte dies vor allem für vergleichsweise helle Räume bei sehr dunklen Inhalten sein oder umgekehrt für sehr stark verdunkelte Räume bei sehr hellen Inhalten. Eine Kalibrierung an die Umgebung sollte somit angenehmer für die Augen der Zuschauer sein. Laut dem Magazin CNET soll die Technik noch in diesem Jahr auf ausgewählten Geräten von LG und Panasonic verfügbar werden. Vermutlich sind die Hersteller auch in der Lage, Dolby Vision IQ durch ein Firmware-Update nachzurüsten, sofern das Gerät über einen entsprechenden Helligkeitssensor verfügt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

chewbacca0815 10. Jan 2020 / Themenstart

Jetzt müsste Panasonic nur noch endlich mal den 5.1 Ton auch über HDMI durchlassen...

sepp_augstein 10. Jan 2020 / Themenstart

Bei vielen Fernsehern wird der Content im HDR-Modus mit der maximalen Helligkeit...

inkognito-leser 10. Jan 2020 / Themenstart

Ich ging bisher davon aus, dass die HDR-Funktionalität mit dem (falls vorhandenem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /