Abo
  • Services:

LG: Smartphone-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln

LG hat ein Display vorgestellt, das eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln erreicht. Das entspricht fast der eines Macbook Pro, mit dem Unterschied, dass LGs Display 5,5 Zoll groß ist und das von Apples Notebook 13,3 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,
5,5 Zoll großes Display mit Pixeldichte von 538 ppi
5,5 Zoll großes Display mit Pixeldichte von 538 ppi (Bild: LG)

LG hat ein 5,5 Zoll großes Smartphone-Display vorgestellt, das eine Pixeldichte von 538 ppi erreicht. Zum Vergleich: Das Retina-Display des MacBook Pro 13 Zoll kommt auf eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bei 227 ppi.

  • LGs Quad-HD-Panel (Bild: LG)
  • LGs Quad-HD-Panel (Bild: LG)
  • LGs Quad-HD-Panel (Bild: LG)
LGs Quad-HD-Panel (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

LGs Display ist 1,21 mm dick. Der Rand ist mit 1,2 mm noch etwas schmaler. Der koreanische Hersteller setzt dabei auf die IPS-Paneltechnik und erreicht bei der Hintergrundbeleuchtung eine Helligkeit von 430 nits.

LG behauptet gar, dass sein Panel "Quad HD", also die vierfache Auflösung von HD-Fernsehern erreicht, doch dabei bezieht sich der Hersteller nicht etwa auf Full-HD, sondern auf 1.280 x 720 Pixel. Würde das Smartphone-Display die vierfache Full-HD-Auflösung erreichen, dann hätte LG schon jetzt das erste 4K-Display für Smartphones entwickelt. Die Entwicklung geht aber eindeutig in diese Richtung.

Vor einem Monat hatte LG schon ein 5,2 Zoll großes Touchscreen-Display für Smartphones mit Full-HD-Auflösung vorgestellt, das den Bau von flachen Geräten begünstigen soll, da es selbst nur 2,2 mm hoch ist. Auch der Rahmen ist mit 2,3 mm sehr schmal, doch das neue Modell ist noch einmal erheblich flacher und mit einem schmaleren Rand versehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)

megaseppl 22. Aug 2013

Für die aktuellen Bildschirmgrößen bis 50 Zoll bei einem Abstand von 3-5 Meter ist 1080p...

Martin F. 22. Aug 2013

Einzelne defekte Pixel machen aber weniger aus, je kleiner diese sind.

Zwangsangemeldet 21. Aug 2013

Natürlich sind das Werbefotos. Es handelt sich um einen Prototypen, da wird noch kein...

Zwangsangemeldet 21. Aug 2013

Es genügt ja völlig, wenn es solche Notebooks dann eben ohne Windows und statt dessen mit...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /