LG Pocket Photo: Smartphone-Drucker mit NFC und Bluetooth

LG hat einen winzigen Drucker vorgestellt, der unterwegs Fotos vom Smartphone oder Tablet zu Papier bringen kann. Der LG Pocket Photo arbeitet per Bluetooth. Das Pairing kann per NFC initiiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
LG Pocket Photo
LG Pocket Photo (Bild: LG)

Der LG Pocket Photo ist ein kompakter Drucker, der Fotos von mobilen Geräten ausdrucken kann. Beim Druck setzt LG auf die Zink-Technik, bei der auf Tinte oder das Thermosublimationsverfahren verzichtet wird. Die Farben sind im Papier bereits enthalten. Es besteht aus der Basisschicht, den drei Farbkristallreihen aus Cyan, Magenta und Gelb sowie einer schützenden Polymerschicht, um die Fotos gegen Kratzer resistent und lange haltbar zu machen. Durch unterschiedliche Temperaturen werden die Farbinformationen entsprechend abgemischt und sichtbar gemacht.

NFC für mehr Komfort

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  2. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
Detailsuche

Derzeit wird nur eine Android-App angeboten, mit der Fotos übertragen und ausgedruckt werden können. Mit NFC-fähigen Geräten können durch Berühren von Smartphone und Drucker das Pairing und die App selbst gestartet werden.

  • LG Pocket Photo (Bild: LG)
  • LG Pocket Photo (Bild: LG)
  • LG Pocket Photo (Bild: LG)
LG Pocket Photo (Bild: LG)

Die Android-App beinhaltet Fotofilter und Bilderrahmen. Wer will, kann auch Beschriftungen vornehmen oder einen QR-Code aufdrucken, der zum Beispiel Kontaktdaten, eine URL oder den Aufnahmeort des Fotos beinhaltet.

Der Drucker ist zunächst in grauer Gehäusefarbe und später auch in Pink erhältlich. Er wiegt samt Akku 215 Gramm und soll in 40 Sekunden ein Bild im Format von 76 x 51 mm ausgeben können. Das Gerät ist mit einem Lithium-Polymer-Akku ausgestattet und druckt 15 Bilder pro Ladung.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der LG Pocket Photo soll ab März 2013 für rund 200 Euro erhältlich sein. Auch eine Version für iOS-Geräte ist geplant: Sie soll in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


VodkainderNacht 06. Mär 2013

Habe ich ja vor kurzem noch in den Nachrichten gesehen. Da ich ein absoluter Foto Freak...

PCP69 27. Feb 2013

Hab gerade die Pogo-Print App heruntergeladen, werde es heute Abend mal testen. Wer...

spidi360 27. Feb 2013

Ja ich muss leider Werbung machen ^^ ... Ich hab den von Polaroid(PoGo).. (Zink ist auch...

spidi360 27. Feb 2013

Das Original von Polaroid gibts/gab es für 59 Euro... Da der LG auf Polaroids Blätter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /