Abo
  • Services:

LG Optimus 3D Max: Android-Smartphone mit 3D-Display und Gorilla Glass 2

Mit dem Optimus 3D Max bringt LG sein zweites Smartphone mit 3D-Technik auf den Markt. Es hat einen schnelleren Prozessor als das Optimus 3D, NFC-Unterstützung und ein Display mit Gorilla Glass 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Optimus 3D Max
Optimus 3D Max (Bild: LG)

Das 3D-Display im Optimus 3D Max hat wie im Optimus 3D eine Bilddiagonale von 4,3 Zoll. Die Auflösung blieb unverändert bei 480 x 800 Pixeln. Als Verbesserung kommt das neue Modell mit einem Display mit Gorilla Glass 2, so dass es vor Kratzern und Beschädigungen geschützt ist. Auch bei der Kamerabestückung hat sich nichts geändert. Wieder gibt es zwei 5-Megapixel-Kameras zur Aufnahme von 3D-Videos.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Das neue Modell hat einen überarbeiteten 3D-Converter erhalten, mit dem sich Daten von Anwendungen wie Google Earth, Google Maps oder anderen Kartenanwendungen in 3D-Material umwandeln lassen sollen. 3D-Fotos und -Videos sollen sich per Knopfdruck in 2D anzeigen lassen. Im Optimus 3D Max gibt es einen 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, im alten Modell war es ein 1-GHz-Dual-Core-Prozessor.

Das Optimus 3D Max ist mit NFC-Technik ausgestattet und mit passenden NFC-Tags können Einstellungen am Gerät automatisiert vorgenommen werden. Der RAM-Speicher beträgt 1 GByte und es gibt 8 GByte Flash-Speicher. Ob es wieder einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt, ist nicht bekannt.

  •  
  •  
 

LG hat das Gewicht des 3D-Smartphones auf 148 Gramm verringert. Das sind 20 Gramm weniger als beim Optimus 3D. Dennoch zählt auch das Optimus 3D Max zu den schweren Smartphones. Das neue Modell soll 9,6 mm dick sein; weitere Maße verriet der Hersteller nicht.

Das Smartphone hat einen HDMI-Anschluss, beherrscht DLNA und unterstützt HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s. Vermutlich werden auch WLAN und Bluetooth vorhanden sein, nähere Details dazu lieferte der Hersteller allerdings nicht. Auch zur Akkulaufzeit machte LG keine Angaben.

Ausgeliefert wird das Optimus 3D Max noch mit Android 2.3 alias Gingerbread. Irgendwann später ist ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich geplant.

LG will das Optimus 3D zunächst im März 2012 nur in Südkorea auf den Markt bringen. Irgendwann danach soll es das Smartphone dann auch in Europa geben. Wie viel das Gerät kosten wird, verriet der Hersteller nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  2. (Abzug erfolgt im Warenkorb)
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)

Anonymer Nutzer 23. Feb 2012

"3D Handys sind grauenvoll" und pauschalisierung morgen nicht mehr wahr und darum...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /