Abo
  • Services:
Anzeige
Optimus 3D Max
Optimus 3D Max (Bild: LG)

LG Optimus 3D Max: Android-Smartphone mit 3D-Display und Gorilla Glass 2

Optimus 3D Max
Optimus 3D Max (Bild: LG)

Mit dem Optimus 3D Max bringt LG sein zweites Smartphone mit 3D-Technik auf den Markt. Es hat einen schnelleren Prozessor als das Optimus 3D, NFC-Unterstützung und ein Display mit Gorilla Glass 2.

Das 3D-Display im Optimus 3D Max hat wie im Optimus 3D eine Bilddiagonale von 4,3 Zoll. Die Auflösung blieb unverändert bei 480 x 800 Pixeln. Als Verbesserung kommt das neue Modell mit einem Display mit Gorilla Glass 2, so dass es vor Kratzern und Beschädigungen geschützt ist. Auch bei der Kamerabestückung hat sich nichts geändert. Wieder gibt es zwei 5-Megapixel-Kameras zur Aufnahme von 3D-Videos.

Anzeige

Das neue Modell hat einen überarbeiteten 3D-Converter erhalten, mit dem sich Daten von Anwendungen wie Google Earth, Google Maps oder anderen Kartenanwendungen in 3D-Material umwandeln lassen sollen. 3D-Fotos und -Videos sollen sich per Knopfdruck in 2D anzeigen lassen. Im Optimus 3D Max gibt es einen 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, im alten Modell war es ein 1-GHz-Dual-Core-Prozessor.

Das Optimus 3D Max ist mit NFC-Technik ausgestattet und mit passenden NFC-Tags können Einstellungen am Gerät automatisiert vorgenommen werden. Der RAM-Speicher beträgt 1 GByte und es gibt 8 GByte Flash-Speicher. Ob es wieder einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt, ist nicht bekannt.

  •  
  •  
 

LG hat das Gewicht des 3D-Smartphones auf 148 Gramm verringert. Das sind 20 Gramm weniger als beim Optimus 3D. Dennoch zählt auch das Optimus 3D Max zu den schweren Smartphones. Das neue Modell soll 9,6 mm dick sein; weitere Maße verriet der Hersteller nicht.

Das Smartphone hat einen HDMI-Anschluss, beherrscht DLNA und unterstützt HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s. Vermutlich werden auch WLAN und Bluetooth vorhanden sein, nähere Details dazu lieferte der Hersteller allerdings nicht. Auch zur Akkulaufzeit machte LG keine Angaben.

Ausgeliefert wird das Optimus 3D Max noch mit Android 2.3 alias Gingerbread. Irgendwann später ist ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich geplant.

LG will das Optimus 3D zunächst im März 2012 nur in Südkorea auf den Markt bringen. Irgendwann danach soll es das Smartphone dann auch in Europa geben. Wie viel das Gerät kosten wird, verriet der Hersteller nicht.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Feb 2012

"3D Handys sind grauenvoll" und pauschalisierung morgen nicht mehr wahr und darum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  2. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  3. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  4. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  5. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  6. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  7. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  8. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  9. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  10. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Fahrzeug brannte vollständig aus

    Dwalinn | 17:00

  2. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    M.P. | 16:56

  3. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Dwalinn | 16:52

  4. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    lemmer | 16:52

  5. Re: Sinn?

    gaym0r | 16:52


  1. 17:05

  2. 15:42

  3. 15:27

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 13:49

  7. 12:25

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel