Abo
  • IT-Karriere:

Schafft Platz, ohne welchen zu brauchen

Seinen ersten richtigen Business-Einsatz hat das Gerät etwas später. Eine Frage zur Golem.de-Webseite wird diskutiert. Drei Kollegen versammeln sich vor meinem Monitor und treten sich wie üblich gegenseitig auf die Füße. Da fällt mir der Beamer ein, ich nehme ihn aus dem Rollcontainer und schließe ihn an den Laptop an. Da ich die ideale Standposition schon vom ersten Testtag her kenne, dauert das alles weniger als eine Minute. Und schon können wir vernünftig diskutieren.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Danach spiele ich wieder ein wenig mit dem Gerät herum - und lasse mir PDFs von einem USB-Stick anzeigen. Zu groß dürfen sie allerdings nicht sein. Damit ist nicht die Seitenanzahl gemeint, sondern die Dateigröße. Bei einem Dokument mit wenig Seiten, aber mehreren hochaufgelösten Bildern steigt der Viewer aus, verweist auf Speichermangel und empfiehlt merkwürdigerweise ein Programmupdate.

Seinen nächsten Feldeinsatz hat der Beamer bei einer Familienfeier. Hat es sich die vergangenen Jahre eingebürgert, die Urlaubsfotos per Tablet herumzuzeigen, will ich allen Zeit sparen und sie per Beamer an die Wand werfen. Also den Beamer aufgestellt, Tablet per Slimport-zu-HDMI-Adapter angeschlossen, und wie bei den alten Dia-Abenden den Raum abgedunkelt. Zum Glück brauche ich dabei die Fernbedienung nicht, denn die habe ich zu Hause vergessen. Hier wünsche ich mir eine Halterung am Gerät. Obwohl der Beamer wieder im Akkubetrieb läuft, hält er diesmal tatsächlich zwei Stunden durch.

Verfügbarkeit und Preis

Der LG-Smartbeam-Projektor PH300 ist bei verschiedenen Elektronikhändlern verfügbar und kostet um die 370 Euro.

Fazit

Auch dieser Beamer lässt mich unentschieden zurück. Auf der einen Seite finde ich ihn unheimlich praktisch. Brauche ich ihn im Büro nicht, liegt er im Rollcontainer und nimmt keinen Platz weg. Brauche ich ihn, ist er schnell aufgebaut und ich muss nicht nach einer Steckdose suchen. Kein Warten mehr darauf, dass der Konferenzraum frei wird, weil nur dort der große Bildschirm steht!

Auf Dienstreisen und auch in der Freizeit nehme ich ihn öfter einfach auf Verdacht mit. Das geringe Gewicht fällt im Rucksack nicht auf. Und ich würde mir auch zutrauen, das Gerät einfach per Panzertape an die Decke zu kleben, wenn doch einmal der Stellplatz fehlt. Das gefällt mir.

Auf der anderen Seite ist da zuerst der Preis. Er ist mir privat, als Nicht-Heimkinofan und Liebhaber heller Räume, zu teuer - selbst wenn keine Folgekosten für eine neue Lampe fällig werden.

Außerdem stört mich, dass das Gerät etwas zu sehr auf Style setzt statt auf Robustheit. Es muss nicht gleich klobig und "ruggedized" sein mit hässlichen Gummikanten und wasserdichten Stöpseln. Aber mit seinen berührungsempfindlichen Bedienflächen auf dem kleinen Gehäuse, dem fehlenden Linsenschutz und der ebenfalls nicht im Lieferumfang enthaltenen Tasche für das Zubehör habe ich immer das Gefühl, dass die Ingenieure bei ihrer Entwicklung nicht an einen rauen Rucksackalltag gedacht haben. Eher hatten sie wohl den Einsatz im Büro oder auf Messen im Auge und den Transport im Diplomatenkoffer.

Trotz der negativen Details habe ich aber den Eindruck, die allgemeine Entwicklung bei Beamern geht in die richtige Richtung. Vielleicht wird ein Beamer doch bald mein Begleiter werden.

 Taugt für Taschenbuch-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

DreiChipper 15. Jul 2017

... ich rate dir auch eher zu einem konventionellen Beamer. Aktuell sind die LEDs noch...

mag 15. Apr 2016

Brechreiz nicht, eher befremdetes Augenbrauenhochziehen. Das dafür aber bei einigen...

Tolomeo 15. Apr 2016

LED-TV mit CCFL... Finde den Fehler. ;)

Berner Rösti 13. Apr 2016

Du hast Recht. Man kann in dem Forum daher auf keinerlei Verständnis hoffen.

pk_erchner 13. Apr 2016

Und ich dachte die Leute in .de kaufen auch online und direkt.... ZB bei dell, Amazon...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /