Abo
  • Services:

LG: LED-Projektoren für Heim und Büro mit 20 Jahren Leuchtdauer

LG hat zwei Projektoren mit LED-Lichtquellen vorgestellt, deren Leuchtdauer 30.000 Stunden betragen soll. Sie sind für das Heimkino oder für Präsentationen geeignet und zeichnen sich durch eine geringe Standfläche aus.

Artikel veröffentlicht am ,
LG PA70G
LG PA70G (Bild: LG)

Die neuen LED-Projektoren benötigen vermutlich nie einen Lampenwechsel. Dafür sorgt die LED-Lichtquelle, die erst nach 30.000 Stunden kaputtgehen soll. Das wären bei 4 Stunden täglicher Nutzung 20 Jahre Lebensdauer.

  • LG PA70G (Bild: LG)
  • LG PA70G (Bild: LG)
  • LG PB60G (Bild: LG)
LG PA70G (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der LG PB60G ist ungefähr so groß wie ein Taschenbuch, der PA70G weist Maße wie ein Hardcover-Buch auch. Sie erreichen eine Helligkeit von 500 beziehungsweise 700 ANSI-Lumen. Das reicht nicht für die Präsentation bei taghellen Räumen.

Der PB60G mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln kann über HDMI und VGA angeschlossen werden und spielt über seinen USB-Eingang auch JPEGs, MP3- und DivX-Dateien ohne PC ab und kann Office-Dateien präsentieren, die auf dem USB-Speichermedium abgelegt sind. Das Gerät misst 158 x 103 x 33 mm und kostet rund 600 Euro.

Der LG PA70G mit 700 ANSI-Lumen und ebenfalls einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln ist zudem mit zwei 3-Watt-Lautsprechern ausgestattet, misst 230 x 170 x 44 mm und kostet ungefähr 800 Euro. Bei beiden Projektoren erfolgt die Scharfstellung per Hand. Informationen zu den erzielbaren Projektionsdiagonalen oder der Geräuschentwicklung gab LG bislang nicht bekannt.

Die LG-Geräte sollen ab Juni 2012 im Handel erhältlich sein.

LEDs als Lichtquellen für Projektoren sind noch relativ neu. Zwar bieten sie lange Lampenlaufzeiten, aber im Gegensatz zu den üblichen Lampentechniken ist ihre Helligkeit noch relativ gering. Casio und Benq haben als Interimslösung Projektoren im Sortiment, die mit einer Laser- und LED-Hybrid-Lichtquelle ebenfalls eine hohe Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden aber gleichzeitig Lichtleistung von bis zu 3.500 ANSI-Lumen erzielen. Bei der Hybridtechnik werden die drei Grundfarben auf unterschiedliche Weise erzeugt. Rot kommt aus einer roten LED, Blau entsteht durch eine blaue LED und Grün entsteht durch einen blauen Laser, der ein mit Phosphor beschichtetes Rad beleuchtet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

mikilauder 04. Okt 2012

Hallo allesammt, von Casio gibt es Hybrid Led/Laser Beamer sollen auch sehr lange halten...

denim666 03. Jun 2012

Ohmann.... 30000 Stunden / 4 Stunden tägliche Nutzung = 7500 Tage 7500 Tage / 365 = 20,55...

Fotobar 03. Jun 2012

Die geplante Obsoleszenz kann auch in anderen Hardware-Teilen in Kraft treten als in der...

samy 01. Jun 2012

Nur drei Wörter: Deutschland spricht deutsch....

neocron 01. Jun 2012

nur weil darueber nachgedacht wird, heisst es nicht, dass es fuer die breite masse...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /