Abo
  • IT-Karriere:

LG: Kleine 48-Zoll-OLED-Fernseher kommen bald

Chinesischen Medien bestätigte ein ranghoher LG-Mitarbeiter, dass das Unternehmen auch kleine 4K-Fernseher mit OLED-Panel anbieten will. Bisher liegt die Untergrenze bei 55 Zoll. Für kleinere Zimmer ist das aber mitunter zu groß.

Artikel veröffentlicht am ,
LG plant kleinere OLED-Fernseher.
LG plant kleinere OLED-Fernseher. (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

LGs OLED-Panel für Fernseher wird es bald auch in einer kleineren Ausführung geben. Die Untergrenze sinkt von derzeit 55 Zoll auf dann 48 Zoll, wie die koreanische Publikation Thelec unter Berufung auf chinesischsprachige Medien berichtet. Im Rahmen einer Presseführung auf der Technikmesse Cite 2019 habe dies ein ranghoher LG-Mitarbeiter gesagt. Dass LG ein 48-Zoll-OLED-Panel plant, ist schon länger bekannt. Auf der Cite wurde aber ein Datum genannt.

Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. über experteer GmbH, Stuttgart

Im Jahr 2020 soll es so weit sein. Für Fernseher bedeutet das einen recht hohen PPI-Wert von 91,8. Für 3K oder 4K-Material empfiehlt es sich also, etwas näher dran zu sitzen als üblich. Zum Vergleich: LGs 8K-88-Zoll-Fernseher hat einen PPI-Wert von rund 100. So kleine OLED-Pixel sind also prinzipiell machbar. Die feinen Strukturen machen aber laut Thelec beide Panel recht teuer.

OLED-Fernseher sind grundsätzlich teurer als LC-Display basierte Fernseher, dazu gehört auch QLED. Basierend auf der Marktforschung IHS nennt Thelec einen Durchschnittspreis im 4K-Markt von 2.333 US-Dollar. QD-LCD-Fernseher (QLED) liegen knapp unter 2.000 US-Dollar. Auch diese Geräte werden im Premium-Segment verkauft.

Wann die ersten kleinen 4K-OLED-Fernseher auf den Markt kommen, ist unklar. Der Markt gilt als schwierig, denn bei den kleinen Geräten sind auch viele äußerst günstige Fernseher zu finden. Für viele Käufer erschließt sich der hohe Preisunterschied dann nicht mehr. Zumindest in Europa ist es recht schwer, qualitativ hochwertige Fernseher unter 55 Zoll zu bekommen. Solche Geräte gibt es durchaus. Diese landen dann allerdings oft im Digital-Signage-Markt. Dieses Segment ist noch teurer als High-End-Fernseher und nur über spezialisierte Händler erreichbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Duke 06. Jun 2019

KS7590 oder KS7500 wenn man es gerade mag. Habe ich zu Hause auf dem Schreibtisch...

ase (Golem.de) 06. Jun 2019

Hallo, Ja. ;) Nee, der Gedankengang war folgender: Klein ist kein absoluter sondern ein...

LH 06. Jun 2019

Das ist nur dann eine sinnvolle Betrachtung, wenn man auf den größeren Platten die...

drvsouth 06. Jun 2019

Ach ja, diese Folge. Hab ich irgendwie nachmittags geschaut, als die Sonne ins Fenster...

Dwalinn 06. Jun 2019

unwahrscheinlich das jetzt noch auf FullHD gesetzt wird. LG hatte schonmal FullHD OLEDs...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /