LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

Artikel veröffentlicht am ,
LG HU915QE
LG HU915QE (Bild: LG)

Der Ultra-Kurzdistanz-Laserprojektor LG HU915QE generiert ein in der Diagonale 90 Zoll großes Bild (228,6 Zentimeter) in 4K (Pixelshift) und HDR auf einer Wand oder Leinwand aus nur 5,6 cm Wandentfernung.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  2. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
Detailsuche

Der Projektor richte sich an echte Filmliebhaber , schreibt LG in seiner Pressemitteilung. Statt von einem Farbrad wird die Farbwiedergabe beim HU915QE von einer Dreikanal-Laserlichtquelle übernommen, wobei je ein Laser für Rot, Blau und Grün zuständig ist. Den DCI-P3-Farbraum kann der Projektor nicht ganz abdecken - LG schreibt, dass das Gerät 94 Prozent abdecken könne.

Wer ein größeres Bild erzeugen will, muss den Projektor etwas weiter von der Wand abrücken. Ein 120-Zoll-Bild wird aus 18,3 cm Entfernung projiziert. Die Gehäusetiefe ist natürlich noch hinzuzurechnen.

Apps für Netflix und andere Streamingdienste inklusive

Der Projektor weist eine Helligkeit von 3.700 ANSI-Lumen auf und soll ein dynamisches Kontrastverhältnis von 2.000.000:1 erreichen. In einem Automatikmodus passt das Gerät die Helligkeit automatisch an die Lichtverhältnisse im Raum an.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der LG-Projektor ist mit dem Betriebssystem WebOS 6.0 ausgerüstet und verfügt über unter anderem über Apps für Netflix, Prime Video, Disney+ und Apple TV. Apple Airplay 2 wird ebenfalls unterstützt. Der Projektor verfügt über drei HDMI-Eingänge, die alle eARC unterstützen. Das Gerät misst 680 x 347 x 128 mm.

  • LG HU915QE (Bild: Hersteller)
  • LG HU915QE (Bild: Hersteller)
  • LG HU915QE (Bild: Hersteller)
LG HU915QE (Bild: Hersteller)

Wer keine separaten Lautsprecher einsetzen will, kann das integrierte 2.2-Kanal-Soundsystem mit 40 Watt Leistung verwenden. Benutzer können auch zwei Bluetooth-Lautsprecher gleichzeitig drahtlos verbinden, um das System aufzustocken.

Einen Euro-Preis für den 4K-Laserprojektor HU915QE gibt es noch nicht. In Südkorea soll er 6.490.000 Won kosten, was etwa 4.900 Euro entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jominator 25. Mai 2022 / Themenstart

Das Foto ist eine wenig relistische Illusion. Die kann man glauben, besser aber nicht.

Jominator 25. Mai 2022 / Themenstart

Ich habe ja schon viele Motorleinw'nde gesehen, aber noch keine die bis zum Rand hin...

LH 24. Mai 2022 / Themenstart

Ja, den es ging um das Thema "Mann kann auch den TV als interaktives Bild an der Wand...

nachwuchsmisant... 24. Mai 2022 / Themenstart

Vielen Dank, werde ich mir beides mal anschauen. Vor ein paar Monaten wurde uns noch vom...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /