Abo
  • Services:

LG Gx: 5,5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display und LTE

LG hat mit dem Gx ein neues Android-Smartphone mit großem, hochauflösenden Display, 13-Megapixel-Kamera und LTE-Unterstützung präsentiert. Das Gerät verwendet zudem die Oberfläche "Great UX", die zahlreiche Komfortfunktionen bieten soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Android-Smartphone Gx von LG
Das neue Android-Smartphone Gx von LG (Bild: LG)

Der südkoreanische Hersteller LG hat mit dem Gx ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Gerät hat ein 5,5 Zoll großes IPS-Display, einen Quad-Core-Prozessor und eine Benutzeroberfläche, die wie beim Top-Modell G2 den Bedienkomfort verbessern soll. Ein rückseitiges Bedienelement wie beim G2 gibt es beim Gx jedoch nicht.

  • Das neue LG Gx (Bild: LG)
Das neue LG Gx (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Das Display hat eine Auflösung von 1080p, das genaue Seitenverhältnis gibt LG im koreanischen Blogeintrag nicht an. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 600. Eine Taktrate nennt LG nicht, der Prozessor kann bis 1,9 GHz getaktet werden.

LTE-Unterstützung und 13-Megapixel-Kamera

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der Flash-Speicher des Geräts liegt bei 32 GByte. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten hat das Gx offenbar nicht. Bluetooth läuft in der Version 4.0+HS, ein NFC-Chip ist eingebaut. Das GX unterstützt UMTS und LTE.

Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht. Vorne steht eine Kamera mit 2,1 Megapixeln für Videotelefonie zur Verfügung.

Eigene Benutzeroberfläche "Great UX"

Das Gx wird mit Android Jelly Bean ausgeliefert. LG spezifiziert allerdings nicht, welche der drei Versionen damit gemeint ist. Mit der eigenen Benutzeroberfläche Great UX, aus der der Name des Smartphones abgeleitet wurde, bringt LG zahlreiche Zusatzfunktionen, die stellenweise bereits vom aktuellen Top-Smartphone G2 oder dem Tablet G Pad 8.3 bekannt sind.

So kann der Nutzer auch beim Gx mit Smart Memo schnell Notizen machen oder mit der Fernbedienungs-App Q-Remote und dem eingebauten IR-Sender Fernseher und andere elektronische Geräte steuern. Mit Smart Day und Media Time werden dem Nutzer auf dem Sperrbildschirm zusätzliche Informationen angezeigt. Außerdem kann der Nutzer das Gx mit seinem LG-Smart-TV verbinden und sich eingehende Anrufe mit der Funktion "Telefon-Alarm" dort anzeigen lassen.

Das LG Gx ist 150,6 x 76,1 x 9,2 mm groß und wiegt 167 Gramm. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 3.140 mAh, zu den Laufzeiten macht der Hersteller keine Angaben.

Veröffentlichung zunächst nur in Südkorea

LG hat das Gx zunächst nur in Südkorea vorgestellt, ohne einen Preis zu nennen. Laut LG ist aktuell nicht geplant, das Smartphone auch in Europa zu veröffentlichen.

Nachtrag vom 16. Dezember 2013, 17:12 Uhr

LG hat Golem.de auf Nachfrage mitgeteilt, dass das Gx momentan nicht in Europa erscheinen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar

LH 16. Dez 2013

"Er" ist die gleiche Person, auf die du geantwortet hast. Er hat also nur getrollt. Aber...

ElMario 16. Dez 2013

Als ob man auf eine Aussage von LG noch irgendetwas geben könnte.

SvenMeyer 16. Dez 2013

Canon 70D + 18-135 mm Zoom Objektiv = 7 MPix ! ... für ca. 1.250 ¤ ! http://www.dxomark...

stax76 16. Dez 2013

Ich habe mehrere Geräte und bin es schlicht leid dass so grundlegende Dinge bei jedem...

flasherle 16. Dez 2013

zu klein und ein zu schlechter prozessor kwt


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /