LG Gram +View: Tragbarer USB-C-Monitor für unterwegs misst 16 Zoll

Der LG +View kommt im 16:10-Format - ungewöhnlich für ein tragbares Panel. Außerdem ist die Auflösung des USB-C-Panels höher als üblich.

Artikel veröffentlicht am ,
Das +View hat genug Platz für weitere Fenster.
Das +View hat genug Platz für weitere Fenster. (Bild: LG)

Hardwarehersteller LG bringt passend zu neuen Notebooks der Gram-Serie auch ein portables Display heraus. Das Gram +View misst 16 Zoll im 16:10-Format (40,6 cm) und löst in 2.560 x 1.600 Pixeln auf.

Stellenmarkt
  1. UI-Designer / Screen-Designer/Web-Designer (m/w/d)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Java-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Wolfsburg, Hannover, Dortmund
Detailsuche

Laut LG soll es zudem eine gute Farbabdeckung haben. Der Hersteller spricht von einer DCI-P3-Farbabdeckung von 99 Prozent. Die Helligkeit des IPS-Panels wird mit maximal 350 cd/m² angegeben. Das ist in Innenräumen ausreichend, kann aber im Freien zu wenig sein.

Das tragbare Display wird mittels integriertem Standfuß aufgestellt. Es kann so in zwei verschiedenen Winkeln genutzt werden - 105 und 120 Grad. Außerdem können Kunden es damit hochkant aufstellen. Der faltbare Standfuß dient gleichzeitig als magnetische Abdeckung und Kratzschutz, wenn der Monitor verstaut wird. Optional bietet LG eine Tragetasche an, in die das Gerät gesteckt wird.

16:10 und hohe Auflösung sind nicht ganz billig

Das +View wird mittels USB-C und Displayport Alternate Mode an einen Hostcomputer angeschlossen. Er sollte deshalb nicht nur mit dem LG Gram, sondern auch anderen Notebooks kompatibel sein. Die Maße von 360 x 245,5 x 8,3 mm passen allerdings optisch zum 16 Zoll großen LG Gram. Es befinden sich zwei USB-C-Ports mit DP Alternate Mode am Gerät - einer an jeder Seite. Standardmäßig soll das Panel 8,4 Watt benötigen. Im Standby-Modus sind es noch immer 0,5 Watt.

  • LG Gram +View (Bild: LG)
  • LG Gram +View (Bild: LG)
  • LG Gram +View (Bild: LG)
  • LG Gram +View (Bild: LG)
  • LG Gram +View (Bild: LG)
  • LG Gram +View (Bild: LG)
LG Gram +View (Bild: LG)
Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das LG +View ist seit ein paar Tagen erhältlich. 300 Euro will LG für das Display haben. Etwas günstiger gibt es solche Monitore zudem bereits. Meist bieten sie allerdings keine WQHD-Auflösung und das mittlerweile recht weit verbreitete 16:10-Format an. Diese Merkmale kosten bei LG eben extra.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 10. Mai 2022

Als großes Display für ein Smartphone ggfs. ...

regiedie1. 10. Mai 2022

Ist das sicher 4K und nicht nativ 3200x1800, was sich als 4K ausgibt und 4K-Input dann...

M.P. 09. Mai 2022

aber ein paar kleine Pferdefüße - kein Touch Wobei die Frage ist, ob ein angeschlossenes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /