• IT-Karriere:
  • Services:

LG: Gibt es bald wieder WebOS-Smartphones?

LG zeigt in Kürze sein erstes Fernsehgerät mit WebOS. LG will das ehemalige Smartphone- und Tabletbetriebssystem weiterentwickeln und es möglicherweise auch wieder auf Smartphones bringen. Bisher hatte LG WebOS nur für Smart-TVs angedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pre3 von HP war bisher das letzte WebOS-Smartphone.
Das Pre3 von HP war bisher das letzte WebOS-Smartphone. (Bild: HP)

Anfang 2014 will LG den ersten Smart-TV mit WebOS zeigen. Auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas wird der WebOS-Fernseher Anfang Januar 2014 erstmals vorgestellt. Dabei wird die bisherige Bedienung mit Kartendarstellung fortgeführt, die von alten WebOS-Smartphones und -Tablets bekannt ist, wie das Wall Street Journal mit Verweis auf eine mit der Entwicklung vertraute Person berichtet.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

LG will WebOS auf jeden Fall weiterentwickeln, und es könnte in der Zukunft sogar wieder Smartphones mit WebOS geben. Derzeit ist unklar, wovon es abhängt, ob LG wieder WebOS-Smartphones entwickelt und verkauft. Seitdem HP das Hardwaregeschäft rund um WebOS dichtgemacht hat, gab es keine neuen WebOS-Geräte mehr. Der Smart-TV von LG wäre das erste Gerät, das wieder mit dem ursprünglich von Palm entwickelten Betriebssystem läuft.

Bisher hatte LG offiziell immer nur davon gesprochen, WebOS in Fernsehern einsetzen zu wollen. Von einer Nutzung auf mobilen Endgeräten war keine Rede.

LGs erster WebOS-TV mit 2,2-GHz-Prozessor

LGs WebOS-TV soll mit einem 2,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor laufen und 1,5 GByte Arbeitsspeicher haben. LG will damit erreichen, dass genügend Reserven vorhanden sind, um mehrere Apps parallel laufenzulassen und die Multitasking-Möglichkeiten von WebOS zu nutzen.

Ende Februar 2013 kaufte LG HP wesentliche Teile von WebOS ab. LG übernimmt den Quelltext und die Dokumentation von WebOS sowie einige Mitarbeiter, die derzeit bei HP an dem System arbeiten. Zudem schließt LG einen Lizenzvertrag mit HP, um zusätzlich einige für WebOS-Geräte relevante Patente zu lizenzieren, die im Besitz von HP bleiben. Dabei geht es um Patente, die grundlegende Funktionen des Betriebssystems und Teile der Bedienoberfläche abdecken und heute von vielen Unternehmen genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

stuempel 07. Feb 2014

Ich glaube, meine Frage kam falsch rüber. Der Titel lautet "Gibt es bald wieder WebOS...

HMitterwald 03. Jan 2014

Ganz im Ernst: Ich vermisse mein WebOS (jetzt: Android). Die Hardware war leider nur...

LH 02. Jan 2014

Und warum willst "du schlaumeier" Updates für ein OS laden, das du gar nicht wirklich nutzt?

Themenzersetzer 31. Dez 2013

All-in-One-Tablet.


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /