Abo
  • Services:
Anzeige
Das LG G6, das Galaxy S8 und das Galaxy S8+
Das LG G6, das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Schnelle Prozessoren, hochwertige Hardware

Unterschiede gibt es auch bei der Prozessorenausstattung: LG setzt beim G6 auf einen Snapdragon 821 mit einer maximalen Taktrate von 2,35 GHz; Samsung hingegen verbaut bei den beiden neuen Galaxy-S8-Modellen das eigene SoC Exynos 8895. Dieses hat insgesamt acht Kerne, vier mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz und vier mit 1,7 GHz. Als Grafikeinheit kommt eine Mali G71-MP20 zum Einsatz.

Anzeige
  • Von links nach rechts: das Galaxy S8+, das Galaxy S8 und das LG G6 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S8 hat auf der Vorder- und Rückseite abgerundete Ränder, das G6 nur leicht auf der Rückseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S8 von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S8+ von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vom Design her sind das Galaxy S8+ und das ...
  • ... Galaxy S8 bis auf die Größe identisch. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das LG G6 mit breiterem und nicht abgerundetem Rand (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das G6 hat ein Displayformat von 2:1 oder 18:9; die beiden Samsung-Smartphones haben das Format 18,5:9. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neuen Samsung-Geräte haben die Kamera des Galaxy S7; das G6 kommt wie das G5 mit einer Dual-Kamera mit zusätzlichem Weitwinkelobjektiv. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Samsung-Modelle haben die Iris- Entsperrung des Galaxy Note 7 eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die drei Testsmartphones nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy S8 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das G6 ermöglicht dank des Weitwinkelobjektivs mehr Gestaltungsmöglichkeiten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine Aufnahme mit dem Standardobjektiv des G6 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die drei Testsmartphones nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alle drei Geräte kommen mit 4 GByte Arbeitsspeicher, bei der alltäglichen Nutzung merken wir keine nennenswerten Unterschiede in der Systemgeschwindigkeit. Auch grafisch intensive Spiele sind für die Smartphones kein Problem. Lassen wir Benchmarktests laufen, fallen allerdings Unterschiede auf: Die beiden Samsung-Geräte erreichen fast durchweg bessere Ergebnisse.

Galaxy-S8-Modelle schneiden besser in den Benchmarks ab

Im Geräte-Benchmark Geekbench 4.1 erreicht das Galaxy S8 einen durchschnittlichen Single-Wert von 2.002 Punkten, das Galaxy S8+ kommt erwartungsgemäß mit 1.993 Zählern auf fast das gleiche Ergebnis. Das G6 hingegen schafft mit 1.767 Punkten fast 250 Zähler weniger. Die Werte der neuen Geekbench-Version lassen sich übrigens nicht mit denen der 4.0-Version vergleichen. Zur Orientierung: Das HTC U Ultra kommt beim neuen Test auf 1.719 Punkte.

Im Grafik-Benchmark GFX Bench schaffen die beiden Samsung-Smartphones im Car-Chase-Test einen Offscreen-Wert von 25 fps; das G6 kommt auf 15 fps - ein Wert, der ebenfalls auf dem Niveau des U Ultra liegt. Das Oneplus 3T schafft 20 fps. Im Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark liegen alle drei Geräte fast gleichauf: Das G6 kommt auf 28.376 Punkte, das Galaxy S8 auf 28.389 Punkte und das Galaxy S8+ auf 28.838. Hier übertrifft das HTC U Ultra die drei Geräte mit 29.899 Punkten.

Von der restlichen Hardware her liegen alle drei Smartphones auf Top-Niveau: Sie unterstützen in Deutschland Cat6-LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft auf den G6 in der Version 4.2, auf den Samsung-Smartphones in der Version 5.0. Das G6 hat 32 GByte eingebauten Flash-Speicher, das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ kommen mit 64 GByte Speicher. Bei allen Geräten ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten eingebaut.

Bixby aktuell nur begrenzt in Deutschland einsetzbar

Die beiden Samsung-Smartphones haben auf der linken Seite zusätzlich zur Lautstärkenwippe den Bixby-Button. Darüber lässt sich der Sprachassistent aufrufen, so er denn verfügbar ist: In Deutschland soll das Programm erst im vierten Quartal 2017 verfügbar sein, weswegen wir Bixby in diesem Test leider nur teilweise berücksichtigen können.

Sämtliche Sprachkommandos funktionieren in Deutschland noch nicht, was schade ist: In unserem Hands on konnten wir den englischsprachigen Bixby bereits ausprobieren und fanden dessen Fähigkeiten, App-interne Funktionen zu steuern, recht beeindruckend. In Deutschland können wir aktuell aber über den Bixby-Button nur den Übersichtsbildschirm aufrufen. Hier erhalten wir beispielsweise aktuelle Nachrichten, werden über kommende Erinnerungen informiert und erhalten die aktuelle Schrittanzahl angezeigt. Damit erinnert die Übersicht ein wenig an Google Now, kann aber weniger.

 G6 kommt mit besserer WeitwinkelkameraBixby erkennt Hustenbonbons 

eye home zur Startseite
hjp 22. Apr 2017

Das G6 hält also im Video-Test 7 Stunden durch, bei "normaler Nutzung" nur bis zum...

Themenstart

david_rieger 20. Apr 2017

Nenn' mal spaßenshalber Hersteller und Modell. Ich würde am liebsten jetzt schon wetten...

Themenstart

RicoBrassers 20. Apr 2017

Und was genau hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

Themenstart

Komischer_Phreak 20. Apr 2017

Du glaubst, anstelle einen Akku herzustellen, wäre es für die Umwelt sinnvoller, einen...

Themenstart

User_x 20. Apr 2017

https://www.google.de/search?q=rotstich#q=rotstich&tbm=nws

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. ponturo consulting AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Weltveränderung

    teenriot* | 15:42

  2. Re: Bootzeit?

    red creep | 15:39

  3. Re: säfte sind nicht gesund

    Schnapsbrenner | 15:31

  4. Re: Kauf qualitäts pässe, Führerscheine...

    Jaglag | 15:28

  5. Re: Der Preis ist ziemlicher Wucher

    elknipso | 15:26


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel