Abo
  • Services:
Anzeige
LGs G5 mit ständig aktivem Display
LGs G5 mit ständig aktivem Display (Bild: LG)

LG G5: Smartphone-Display bleibt immer an

LGs G5 mit ständig aktivem Display
LGs G5 mit ständig aktivem Display (Bild: LG)

LGs kommendes Top-Smartphone wird ein Display haben, das immer eingeschaltet bleibt. Das G5-Display informiert dann über Benachrichtigungen und anstehende Aufgaben.

Bevor LG das G5-Smartphone kommende Woche offiziell vorstellt, weist der Hersteller auf Twitter und Facebook bereits auf ein Ausstattungsdetail hin: ein Display, das nicht mehr ausgeht. Besitzer eines G5 erhalten so die Möglichkeit, sich mit einem einfachen Blick auf das Display über wichtige Statusangaben und Benachrichtigungen zu informieren. Dafür muss das Smartphone demnach nicht erst eingeschaltet werden.

Anzeige
  • LGs G5 mit ständig eingeschaltetem Display (Bild: LG)
  • LGs G5 mit ständig eingeschaltetem Display (Bild: LG)
LGs G5 mit ständig eingeschaltetem Display (Bild: LG)

Wenn das G5 mit dem Display nach oben auf dem Tisch liegt, genügt ein Blick darauf und der Anwender erfährt alles über neue Benachrichtigungen. Das Konzept erinnert entfernt an das V10 von LG, das oberhalb des normalen Displays ein schmales zweites Display hat. Im Fall des V10 dient das Zweitdisplay bei abgeschaltetem Hauptdisplay zur Information und ähnelt damit einem Display, das ständig eingeschaltet ist. Beim V10 war das Zweitdisplay vergleichsweise dunkel, so dass es bei hellem Umgebungslicht nur schwer zu erkennen war.

G5 wird am 21. Februar gezeigt

Es ist noch nicht bekannt, welche Displaytechik LG beim G5 verwendet, um ein ständig aktives Display verwenden zu können, ohne die Akkulaufzeit des Smartphones übermäßig zu verringern. Am 21. Februar 2016 will LG das G5 offiziell anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona vorstellen.

Derzeit wird erwartet, dass das G5 mit Irisscanner und in einem Unibody-Metallgehäuse erscheint. Trotz des Unibody-Designs soll es einen austauschbaren Akku haben. Während wechselbare Akkus in Oberklasse-Smartphones seltener werden, setzt LG wohl weiterhin auf dieses Ausstattungsdetail.

LG plant zwei Oberklasse-Smartphones in diesem Jahr

Das G5 wird in diesem Jahr das erste Oberklasse-Smartphone von LG sein. Im Laufe des Jahres ist noch ein zweites Oberklassemodell von LG geplant. Es wird dann wohl die Nachfolge des V10 antreten. Allerdings erscheint es jetzt unwahrscheinlich, dass ein V10-Nachfolger wieder ein zweites Display bekommt, wenn das G5 bereits ein Hauptdisplay hat, das dauerhaft eingeschaltet ist. Mit diesem Schritt will sich LG im hart umkämpften Smartphone-Markt besser behaupten.


eye home zur Startseite
Labbm 11. Feb 2016

Ich würde behaupten für den durchschnittlichen Smartphone User schon eine Bereicherung...

Mavventi 11. Feb 2016

Schöne Sache... Neben sinnlosen LEDs und Blitzlicht bei eingehenden Nachrichten ein...

pk_erchner 10. Feb 2016

nächstes Jahr ?

Labbm 10. Feb 2016

Gibt es bestimmt. Beim V10 kann man bei Bedarf den zweiten Bildschirm ja auch komplett...

triplekiller 10. Feb 2016

Die Uhr, Empfangsqualität und kurze Nachrichten auf dem ePaper, der normale Kram auf dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Bremen, Obertshausen
  4. über Jobware Personalberatung, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Wer fälscht bitte Münzen!??

    nmSteven | 23:40

  2. Re: Intel NUCs???

    gan | 23:37

  3. Re: ...Skylake-X für HEDT mit 10 sowie 6 und 4...

    ELKINATOR | 23:37

  4. Re: Das wird dann ein Hobby für die Jugend

    amagol | 23:37

  5. Re: Kuhl

    Neuro-Chef | 23:31


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel