Abo
  • Services:
Anzeige
LG hat das neue G4 vorgestellt.
LG hat das neue G4 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

LG G4 im Hands On: Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik

LG hat das neue G4 vorgestellt.
LG hat das neue G4 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

LGs neues Top-Smartphone G4 kommt zwar im vertrauten Design, bietet unter anderem mit Echtleder-Covern, zwei leistungsstarken Kameras und einem leicht gebogenen Display allerdings einige Neuerungen. Eine Überraschung gibt es bei der Prozessorausstattung.
Von Tobias Költzsch

LG hat sein neues Android-Smartphone G4 vorgestellt. Beim Nachfolger des G3 hat der südkoreanische Hersteller die Frontoptik weitgehend beibehalten, auch den rückseitig angebrachten Einschalter gibt es wieder. Bei der restlichen Hardware hat der Hersteller allerdings einige Verbesserungen vorgenommen - Golem.de konnte sich das neue Smartphone auf der Präsentation in London bereits anschauen.

Anzeige

Die auffälligste Änderung zum G3 betrifft die Rückseite des G4: Neben Kunststoff-Covern in Metalloptik und den Farben Silber, Gold und Weiß ist das neue Smartphone auch mit Lederrückseiten zu bekommen. LG verwendet anders als Samsung echtes Leder, das sich nicht nur in der Farbe, sondern auch der Struktur unterscheidet.

  • Die Rückseite ist wie beim Vorgänger G3 abnehmbar - der Akku kann gewechselt werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kunststoffversion in Silber und die braune Ledervariante nebeneinander (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera des G4 hat 16 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auffällig ist die Ziernaht, die auf der Rückseite des Leder-Covers verläuft. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Anstelle eines Doppelblitzes hat das G4 nur noch ein einzelnes LED-Fotolicht, darunter sitzt ein Farbsensor, der die Bildqualität verbessern soll. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue G4 von LG (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue G4 von LG (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • LG hat sein neues Top-Smartphone G4 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das G4 kann entweder mit metallisch wirkender Kunststoffrückseite oder mit einem Echtleder-Cover erstanden werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
LG hat sein neues Top-Smartphone G4 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

So hat die schwarze Lederrückseite eine deutlich sichtbare, gröbere Maserung, während die braunen und roten Varianten glatt sind. In der Mitte der Leder-Cover verläuft eine deutlich sichtbare Ziernaht, deren Garn farblich auf die Farbe des Leders abgestimmt ist.

Verglichen mit den ebenfalls hochwertig verarbeiteten Kunststoffrückseiten haben die Leder-Cover den Vorteil, dass sie nicht nur edler aussehen, sondern einen deutlich besseren Halt bieten. Bei schwitzigen Händen dürfte ein G4 mit Leder-Cover daher deutlich schwerer aus der Hand rutschen. Die Rückseite ist abnehmbar, der Akku kann getauscht werden. Wer das G4 mit Lederrückseite kauft, bekommt gleich noch die goldfarbene Kunststoffrückseite mitgeliefert.

16-Megapixel-Kamera mit großer Blendenöffnung

Bereits vor der offiziellen Vorstellung des G4 hat LG ausgiebig über die neue Kamera des Smartphones berichtet. Die Hauptkamera hat jetzt 16 Megapixel, einen größeren Sensor, einen verbesserten optischen Bildstabilisator und eine Anfangsblendenöffnung von f/1.8 - dementsprechend sollen Bilder in dunkleren Umgebungen besser gelingen. In unseren ersten Testaufnahmen können wir diesen Eindruck bestätigen, eine genauere Einschätzung ist aber erst nach einem detaillierteren Test möglich.

Farbsensor statt Doppelblitz 

eye home zur Startseite
ThadMiller 04. Mai 2015

Ungesund? Alu? Hab ich was verpasst? Bitte nicht mit Aluminiumchlorhydrat verwechseln.

ThadMiller 04. Mai 2015

Bist du ein schlechter Mensch? Jemand der noch dieses Wort verwendet, ist das wohl.

sparvar 03. Mai 2015

ist es nicht - und nun?

Anonymer Nutzer 01. Mai 2015

Echt jetzt, richtig lesen? Wenn du das Note 4 für "schlechter" ausgestattet hältst, hast...

SoniX 30. Apr 2015

Warum können wirs nicht erwarten? Irgendwo.... ja, wir könnens nicht erwarten. Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Polizei Berlin, Berlin
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€
  2. 199,00€ (Vergleichspreis ca. 230€)
  3. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  2. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  3. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  4. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  5. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  6. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  7. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  8. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  9. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  10. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: Wer sind diese "Mitarbeiter"

    L_Starkiller | 16:27

  2. Re: Es führt kein Weg an Windows vorbei

    Kondratieff | 16:25

  3. Re: Karten

    Dwalinn | 16:23

  4. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Tantalus | 16:22

  5. Re: Strategie-Spiele stetig verdummt?

    Dwalinn | 16:22


  1. 16:38

  2. 16:27

  3. 15:23

  4. 14:00

  5. 13:12

  6. 12:07

  7. 12:06

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel