Abo
  • Services:

LG G3: "Für 300 Dollar mehr hätten wir ein Metall-G3 machen können"

Vor der Präsentation des G3 gab es Vermutungen, dass LG das Smartphone mit einem Metallgehäuse ausstatten wird. Vor allem aus Preisgründen hat der Hersteller allerdings darauf verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das LG G3 wäre mit einem Metallgehäuse deutlich teurer geworden.
Das LG G3 wäre mit einem Metallgehäuse deutlich teurer geworden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

LG hätte sein neues Topsmartphone G3 aus Metall fertigen können - dann wäre es allerdings deutlich teurer geworden. Dies hat der für das Design verantwortliche LG-Manager Lee Chul Bae jetzt im Gespräch mit der Internetseite Trusted Reviews erklärt.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

"Wenn wir 300 US-Dollar mehr für das G3 verlangen würden, hätten wir es aus Metall machen können", sagt Lee. Neben diesem Preisfaktor fiel die Wahl auf wechselbare Kunststoffcover aber auch aus ästhetischen Gründen: "Um die Kompaktheit des G3 zu ermöglichen, gab es keine andere Materialwahl als die jetzige. Wenn wir das G3 aus Metall gemacht hätten, wäre es am Rand viel wuchtiger geworden."

  • LGs neues Android-Smartphone G3 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite des G3 ist aus Kunststoff und wechselbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Wie beim Vorgängermodell ist der Einschalter und die Lautstärkewippe auf der Rückseite angebracht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das 5,5 Zoll große Display hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und zeigt Inhalte absolut scharf an. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Design folgt LG zwar grob den Vorgaben des G2, insgesamt wirkt das G3 aber edler. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem separat erhältlichen Quick-Circle-Klappcover hat der Nutzer Zugriff auf verschiedene Funktionen, etwa die Kamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
LGs neues Android-Smartphone G3 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

"Das Smartphone wäre dann sehr groß und schwer. Wir hätten zwar an den Seiten oder der Rückseite etwas Metall anbringen können, um den luxuriösen Charakter des G3 zu unterstreichen. Ich finde aber nicht, dass das gesamte Gehäuse aus Metall sein sollte", ergänzt Lee.

Metallähnliche Kunststoffrückseite

Das LG G3 hat eine abnehmbare Rückseite aus Kunststoff, einige der Cover glänzen allerdings metallisch. Dies führte im Vorfeld der Präsentation wohl dazu, dass einige Medien glaubten, das Smartphone sei aus Metall. Mit einer Größe von 146,3 x 74,6 x 8,95 mm und einem Gewicht von 151 Gramm ist das G3 für ein 5,5-Zoll-Smartphone recht kompakt. Das G2 ist mit seinem kleineren Bildschirm und 138,5 x 70,9 x 8,99 mm nur unwesentlich kleiner.

Mit 550 Euro für die 16-GByte-Version ist das G3 trotz eines hochauflösenden 1440p-Displays und aktueller Tophardware zum Marktstart deutlich günstiger als die Konkurrenzgeräte. Sony hatte für das Xperia Z2 einen Listenpreis von 680 Euro angesetzt, HTCs One (M8) kostete zu Beginn 660 Euro. Beide haben 1080p-Bildschirme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. 2,49€
  3. 18,49€

gollumm 04. Jun 2014

Na ja, das iPhone Gehäuse wir von iSuppli so um die 7¤ geschätzt. Das ist wohl doch...

moppi 03. Jun 2014

ich finde persönlich eigentlich plastik fühlt sich besser an. metal ist einfach so kalt

redwolf 03. Jun 2014

Das geht aus dem Artikel nicht hervor. Dort steht sinngemäß, dass mit einem...

ChMu 03. Jun 2014

Kinder "wissen" das vieleicht. Erwachsene und auch die Hersteller muessen sich mit...

__destruct() 03. Jun 2014

Hab ich gerade mit meinem schweren Business-Notebook aus Voll-Plastik ausprobiert...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    •  /