Abo
  • Services:
Anzeige
G3
G3 (Bild: LG)

LTE, NFC und Micro-SD-Steckplatz vorhanden

Neben HTC kehrt auch LG wieder dazu zurück, das Smartphone mit einem Steckplatz für Micro-SD-Karten für zu versehen, beim G3 für bis zu 64 GByte. Ob das G3 App2SD unterstützen wird, ist noch nicht bekannt.

Anzeige
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
  • G3 (Bild: LG)
G3 (Bild: LG)

Das neue LG-Gerät unterstützt LTE, UMTS und GSM. Außerdem stehen Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n samt ac-Standard, Bluetooth 4.0, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger zur Verfügung. Wie bei aktuellen LG-Smartphones üblich befinden sich die Standby- und Lautstärketasten auf der Gehäuserückseite.

Auslieferung mit Android 4.4

LG bringt das G3 mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt. Darauf läuft LGs eigene Bedienoberfläche samt der Aufweckfunktionen Knock On und Knock Code. Mit einem Doppeltipp auf das Display kann das Gerät mittels Knock On aus dem Standby aufgeweckt oder in diesen versetzt werden. Knock Code ist die Variante mit Zugangscode: Das Gerät schaltet sich erst ein, wenn ein vorher festgelegtes Klopfmuster eingegeben wurde. Eine neuartige in der Größe veränderbare Bildschirmtastatur soll Tippfehler automatisch erkennen und korrigieren, ohne falsche Ersetzungen durchzuführen.

Bei Maßen von 146,3 x 74,6 x 8,9 mm ist das Gerät nur unwesentlich größer als die aktuellen Topmodelle von HTC, Samsung und HTC, die aber allesamt kein 5,5 Zoll großes Display haben. Das Xperia Z2 ist mit seinem 5,2-Zoll-Display sogar etwas länger als das G3, dafür aber etwas schlanker.

Der 3.000-mAh-Akku des 149 Gramm wiegenden Smartphones ist wechselbar. Bisher hat LG keine konkreten Angaben zur Akkulaufzeit gemacht. Aber trotz des hochauflösenden Displays soll der Smartphoneakku ohne Probleme einen Tag bei durchschnittlicher Nutzung durchhalten.

16-GByte-Version erscheint für 550 Euro

LG will das G3 in der Ausführung mit 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher zum Preis von 550 Euro auf den Markt bringen. Das besser ausgestattete Modell mit 3 GByte Hauptspeicher und 32 GByte Flash-Speicher gibt es für 600 Euro. Voraussichtlich Ende Juni 2014 wird das G3 in Deutschland in den Verkauf gehen.

 LG G3: 5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung

eye home zur Startseite
redmord 28. Mai 2014

Du erwartest Mitdenken. :)

crazypsycho 28. Mai 2014

Sehe ich auch als gut an Da ein fest verbauter Akku niemandem Vorteile bringt, ist das...

Hotohori 28. Mai 2014

Könnte passieren, wenn die Firmen damit auf den mobilen Teilen nicht mehr punkten können...

Hotohori 28. Mai 2014

Man könnte auch einfach sagen... bei SmartPhones kann man die Kunden leichter abzocken...

TraxMAX 28. Mai 2014

Ich habe ein FullHD-Monitor + einen älteren TFT-Monitor als Arbeitsmonitore. Das macht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  3. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    DerDy | 00:08

  2. Re: Um die Besucher brauchen die sich keine...

    User_x | 00:06

  3. Re: Rechts gewählt ...

    piratentölpel | 22.02. 23:59

  4. Re: Marktlücke:

    Lightkey | 22.02. 23:52

  5. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 22.02. 23:50


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel