Abo
  • Services:
Anzeige
Das LG G3 dürfte im Sommer 2014 erscheinen.
Das LG G3 dürfte im Sommer 2014 erscheinen. (Bild: Kim Jae-Hwan/AFP/Getty Images)

LG G3: 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat

Geht es nach dem US-Mobilfunknetzbetreiber Sprint, könnte das LG G3 mit einem Snapdragon 800 und einem 1440p-Panel ausgestattet sein. Zudem soll das als LG-LS990 bezeichnete Smartphone Android 4.4 nutzen, LTE unterstützen und einen Micro-SD-Slot bieten.

Anzeige

Das LG G3, intern LG-LS990, soll laut einem Datenblatt des US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreibers Sprint ein 5,5 Zoll großes Panel mit 2.560 x 1.440 Pixel bieten. Das Oppo Find 7 und das Vivo Xplay 3S lösen gleich hoch auf, Samsungs Galaxy S5 und das HTC One (M8) erreichen nur 1.920 x 1.080 Bildpunkte. Da OLED-Panels mit 1440p selten sind, gehen wir beim G3 von einem IPS-Display aus.

Als SoC dient demnach wie beim G2 Qualcomms Snapdragon 800, genauer der 8974-AA. Diesen hat LG auch im G Flex verbaut, das SoC mit vier Krait-Kernen (2,26 GHz) und Adreno 330 ist schon rund ein Jahr erhältlich. Das Galaxy S5 von Samsung, das One (M8) von HTC sowie Sonys Xperia Z2 nutzen ebenfalls den Snapdragon 801 (je nach Modell mit bis zu 2,45 GHz), hier taktet die Grafikeinheit mit bis zu 578 MHz statt maximal 450 MHz. Die Adreno verarbeitet zudem die Bilder der beiden Kameras. Die vordere Kamera löst mit 2,1 Megapixeln auf und die hintere mit 13 Megapixeln.

Der Arbeitsspeicher des LG G3 ist 3 GByte groß, das Datenblatt nennt zudem 32 GByte fest verlöteten eMMC-Speicher und, anders als beim G2, die Option, eine Micro-SD-Karte bis zu 64 GByte Daten einstecken zu können. Diese Angaben gelten jedoch nur für die Version, die Sprint vertreiben wird, in anderen Ländern könnte die Ausstattung anders ausfallen. Als Betriebssystem dient das noch aktuelle Android 4.4.2 (KitKat) - LTE, WLAN und Bluetooth sind Standard.

Bisher hat LG das G3 nicht offiziell angekündigt oder Spezifikationen bekannt gegeben, als Veröffentlichungszeitraum gilt derzeit Frühsommer 2014.


eye home zur Startseite
Themenzersetzer 13. Apr 2014

Ironie nicht erkannt, oder so getan, als ob nicht erkannt.

blackout23 12. Apr 2014

Meiner 240 ¤ aus Korea gekostet kamen noch rund 40 ¤ Einfuhrumstatzsteuer hinzu. Macht...

Otto d.O. 12. Apr 2014

Ist nicht ganz korrekt. Höher auflösende Displays sind tendentiell etwas weniger...

Bringhimup 11. Apr 2014

Und mehr braucht man dann vermutlich nur noch in einem Holodeck, wo man 6 große Flächen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,02€
  2. (u. a. Battlefield 1 PC & Konsole je 19,99€ und PlayStation Plus 12 Monate 34,99€)
  3. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  2. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26

  3. Conti bleib bei deinen Reifen

    pandarino | 00:10

  4. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    eXXogene | 22.07. 23:53

  5. Re: Achso

    Eheran | 22.07. 23:43


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel