Abo
  • Services:
Anzeige
G2 Mini
G2 Mini (Bild: LG)

LG G2 Mini: Abgespecktes G2 erscheint in zwei Ausführungen

LG hat das G2 Mini offiziell vorgestellt und wird die abgespeckte Variante des Topsmartphones in zwei Ausführungen anbieten. Wie auch andere Smartphone-Hersteller hat LG den Weg eingeschlagen, die Miniausführung so zu beschneiden, dass sie mit dem namensgebenden Topmodell von der Ausstattung nicht mehr viel gemeinsam hat.

Anzeige

G2 Mini nennt LG ein neues Android-Smartphone, das voraussichtlich im Frühjahr 2014 auf den Markt kommt. Auch wenn die Bezeichnung anderes vermuten lässt: Mit dem G2, LGs aktuellem Topmodell, hat die Neuvorstellung nicht viel gemeinsam. Die Ausstattung wurde stark verändert, es gibt deutlich weniger leistungsstarke Hardware.

  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
  • G2 Mini (Bild: LG)
G2 Mini (Bild: LG)

Damit schlägt LG auch den Weg ein, den Samsung und HTC bereits gegangen sind. Auch die Miniversionen der Topmodelle von Samsung und HTC liefern nicht die Leistung der Topmodelle. Damit bleibt Sony mit dem Xperia Z1 Compact der einzige Hersteller von Android-Smartphones, der die Technik des Topmodells in ein kleineres Gehäuse packt.

Displayauflösung deutlich geringer als beim G2

Das G2 Mini hat einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen und ist damit nur geringfügig kleiner als das G2, das ein 5,2 Zoll großes Display hat. Die Displayauflösung wurde von 1.920 x 1.080 Pixeln auf 960 x 540 Pixel reduziert, so dass sich die Pixeldichte von 424 dpi auf 234 dpi erheblich verringert hat.

Wie auch das G2 hat die Miniausführung den Powerknopf und die Lautstärkewippe auf der Gehäuserückseite statt am Gehäuserand. Vermutlich wird sich das Gerät durch einen Doppeltipp auf den Touchscreen aus dem Standby holen lassen.

Weniger Arbeitsspeicher und langsamerer Prozessor

Auch die Speicherbestückung wurde verringert. Statt 2 GByte gibt es nur 1 GByte Arbeitsspeicher und es stehen 8 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Während das G2 keinen Speicherkartensteckplatz hat, ist im G2 Mini einer für Micro-SD-Karten vorhanden, um darauf weitere Daten ablegen zu können.

LG wird das G2 Mini in zwei Ausführungen anbieten. Das Smartphone mit LTE-Unterstützung läuft mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor MSM8926, während die UMTS-Variante den Prozessor MSM8226 verwendet. Beide Prozessoren laufen mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Zum Vergleich: Das normale G2 hat einen 2,3 GHz schnellen Snapdragon 800 von Qualcomm. Für Deutschland ist wohl nur die LTE-Version geplant.

Aus der 13-Megapixel-Kamera im G2 wird eine 8-Megapixel-Kamera und vorne befindet sich eine 1,3-Megapixel-Kamera. LG hat noch keine Angaben dazu gemacht, welche LTE- und UMTS-Frequenzen das Smartphone abdeckt. Es gibt ansonsten Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger. Die LTE-Version hat zusätzlich einen NFC-Chip.

Aktuelle Android-Version installiert

Das G2 Mini erscheint gleich mit dem aktuellen Android 4.4 alias Kitkat, während das G2 noch mit Android 4.2 erschienen ist. Darauf läuft dann LGs Bedienoberfläche. Hierbei verspricht der Hersteller, dass viele der Funktionen des G2 auch in die Miniausführung übernommen wurden.

Bei Maßen von 129,6 x 66 x 9,8 mm wiegt das Smartphone 121 Gramm. Es hat einen 2.440-mAh-Akku, Angaben zur Akkulaufzeit liegen nicht vor.

LG wird das G2 Mini in der kommenden Woche auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigen. Zunächst soll das Gerät in ausgewählten Ländern im März 2014 auf den Markt kommen. Kurz danach ist ein Marktstart in Europa geplant, eine nähere zeitliche Eingrenzung macht der Hersteller nicht. Was das G2 Mini dann kosten wird, ist nicht bekannt.

Der Zeitpunkt für die Markteinführung des G2 Mini erscheint ungewöhnlich, weil bereits in den kommenden Wochen und Monaten ein Nachfolger des G2 erwartet wird. Das G2 wurde im August 2013 vorgestellt und kam Ende September 2013 auf den deutschen Markt.


eye home zur Startseite
dantist 20. Feb 2014

Die wollen wohl auf Nummer sicher gehen, dass die Leute weiterhin zum Nexus 5 greifen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Auch bei Clean Install möglich?

    Neuro-Chef | 18:54

  2. Re: NSA NAS

    Phantom | 18:52

  3. Re: Das ist eh die Zukunft.

    morfiel | 18:39

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ArcherV | 18:37

  5. Re: schnell gelangweilt

    quineloe | 18:29


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel