Abo
  • Services:

LG G Watch: Windows XP bootet auf einer Smartwatch

Ein knapp 14 Jahre altes Betriebssystem, ein Emulator und eine Smartwatch vom letzten Jahr - und fertig ist XP am Handgelenk. Techblogger Dave Bennet hat das alte Microsoft-Betriebssystem auf seine Uhr gespielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows XP auf der Smartwatch
Windows XP auf der Smartwatch (Bild: Dave Bennet/Youtube)

Mit der LG G Watch, auf der Android Wear läuft, kann mit Hilfe eines Emulators auch Windows XP gestartet werden, wie Dave Bennet nun in einem Video zeigt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Gütersloh
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Zuvor hatte ein anderer Entwickler namens Corbin Davenport schon das noch ältere Windows 95 auf seiner Samsung Gear Live-Uhr zum Starten gebracht, indem ein Emulator die x86-Umgebung für das Betriebssystem bereitstellte.

Bennet hat den Bochs IA-32 Emulator für seinen Versuch genutzt, um eine stark abgespeckte Version von XP, die nur 100 MByte Platz benötigt, zum Laufen zu bringen. Deshalb bootet XP auch nicht das gesamte GUI, weil dafür die Uhr etwas zu langsam ist. Vielmehr wird ein Kommandozeilen-Fenster gestartet. Der Mauszeiger lässt sich mit Hilfe des Touchscreens dennoch bewegen.

Natürlich ist Window 95 wie auch Windows XP auf der Smartwatch nur eine Machbarkeitsstudie, doch es zeigt, wie leistungsfähig mittlerweile selbst Gadgets sind, die am Handgelenk getragen werden können. LGs G Watch hat ein 1,65 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 280 x 280 Pixeln. Es gibt einen 1,2-GHz-Prozessor, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€

theGimp 23. Mai 2015

Nö, das außergewöhnliche hier ist, dass man ein Artikel darüber schreibt.

stefanreich 21. Mai 2015

Da hat jemand etwas irgendwo gebootet, wo es vorher noch nicht lief. Grund sich zu...

M_Q 21. Mai 2015

Stimmt. Und am lustigsten finde ich immer, dass sich der Funktionsumfang und die SPÜRBARE...

Zazu42 21. Mai 2015

don't feed the troll....

plutoniumsulfat 21. Mai 2015

Ganz architekturunabhängig meine ich, dass man mit den Specs locker ein Windows 8 laufen...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /