• IT-Karriere:
  • Services:

LG G Watch R: Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

Die Smartwatch Moto 360 von Motorola bekommt auch in Deutschland bald Konkurrenz durch LG: Der südkoreanische Hersteller bringt seine runde G Watch R hierzulande in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,
G Watch R
G Watch R (Bild: LG)

Die LG G Watch R mit rundem Plastic-OLED-Display und Android Wear soll ab Anfang November in Deutschland zu haben sein. Bislang hatte LG nur Smartwatches mit eckigem Bildschirm im Angebot.

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Die G Watch R ist mit einem auf 1,2 GHz getakteten Qualcomm Snapdragon 400 ausgerüstet. Ihr im Durchmesser etwa 3,3 cm großer Bildschirm ist berührempfindlich. Die Uhr verfügt über 4 GByte Speicherplatz und 512 MByte RAM. Ihr Akku erreicht eine Kapazität von 410 mAh. Wie lange die Uhr damit läuft, verriet LG nicht.

  • LG G Watch R (Bild: LG)
  • LG G Watch R ist ausschließlich in Schwarz erhältlich. (Bild: LG)
  • LG G Watch R ist nicht größer als eine normale Herren-Sportuhr. (Bild: LG)
  • LG G Watch R (Bild: LG)
  • LG G Watch R (Bild: LG)
LG G Watch R (Bild: LG)

Die Smartwatch verfügt über zahlreiche Sensoren, mit denen sie ihren Träger und die Umwelt erfassen kann. Dazu gehören ein Gyroskop, ein Beschleunigungsmesser und ein Kompass sowie ein Barometer und ein Pulsfrequenzmesser. Sie nimmt per Bluetooth Kontakt mit dem Android-Smartphone auf.

Das Uhrengehäuse ist schwarz, wobei die Armbänder ausgetauscht werden können. In ihnen steckt keine Technik. Der Besitzer kann sie gegen andere, handelsübliche 22-mm-Bänder wechseln.

Die Uhr ist zwar nach IP67 staub- und wasserfest, zum Schwimmen sollte man sie jedoch abnehmen, da sie nur gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt ist. LG spricht von einer erlaubten Tauchzeit von 30 Minuten bei bis zu einem Meter Wassertiefe.

LG will die G Watch R in Deutschland für rund 270 Euro verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Schnuffel 24. Okt 2014

Puh, das dauert sicher noch ein paar Jahre, bis mal eine SmartWatch in Sichtweite ist...

Chrizzl 24. Okt 2014

Ich würde mich persönlich nicht als Apple Freund bezeichnen ;-) Ich besitze ein iPhone...

neocron 24. Okt 2014

hmmm, ich versuche die Eleganz der Moto irgend wie herunterzuspielen :D auch wenns nicht...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /