Abo
  • Services:
Anzeige
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)

LG G Pad II 8.0: Android-Tablet mit normalem USB-Anschluss und dünnem Stylus

G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss
G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)

LG hat mit dem G Pad II 8.0 ein neues 8-Zoll-Tablet vorgestellt. Es zeichnet sich durch einen normalen USB-Anschluss aus und wird mit einem besonders dünnen Stylus ausgeliefert.

Anzeige

Das G Pad II 8.0 bietet eine Reihe von Besonderheiten für ein Android-Tablet: So hat das 8-Zoll-Tablet einen normalen USB-Anschluss, der auch USB-OTG-tauglich ist. Das bedeutet, reguläres USB-Zubehör kann ohne lästige Adapter direkt an das Tablet angeschlossen werden. Das können USB-Sticks, Festplatten, Mäuse oder Tastaturen sein.

  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 mit normalem USB-Anschluss (Bild: LG)
  • G Pad II 8.0 (Bild: LG)
G Pad II 8.0 (Bild: LG)

Üblicherweise besitzen auch Android-Tablets nur einen Micro-USB-Anschluss, obwohl oft Platz für einen normalen USB-Anschluss wäre. LG ist somit einer der wenigen Hersteller, der ein Android-Tablet mit einem normalen USB-Anschluss auf den Markt bringen will.

Stylus mit besonders dünner Spitze

Dem neuen LG-Tablet liegt auch ein Stylus bei, der eine mit 3,5 mm besonders dünne Spitze besitzt. Der Stylus ist damit vergleichsweise dünn und wird vermutlich nicht sonderlich gut in der Hand liegen. Bei vergleichbaren Geräten ist die Stiftspitze oftmals mindestens doppelt so dick. Mit dieser Spitze sollen sich auch detailreiche Zeichnungen anlegen lassen.

Die Display-Auflösung des 8-Zoll-Tablets ist mit 1.280 x 800 Pixeln nicht gerade überragend. Im Tablet steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400, der mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft. Außerdem gibt es 1,5 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 128 GByte groß sein können.

Android 5.0 ist vorinstalliert

Das Tablet bietet Dual-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 Low-Energy und wird gleich mit Android 5.0 alias Lollipop auf den Markt kommen. Auf der Displayseite ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht, auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Mit einem Gewicht von 347 Gramm gehört es zu den leichteren Tablets. Zum Vergleich: Apples aktuelles iPad Mini ist mit 331 Gramm etwas leichter. Im Tablet steckt ein 4.200-mAh-Akku, zur Akkulaufzeit liegen keine Angaben vor.

LG hat das G Pad II 8.0 vorerst nur für den koreanischen Markt vorgestellt. Derzeit ist unklar, wann und zu welchem Preis es in Deutschland auf den Markt kommen wird. Die eher durchschnittliche Ausstattung lässt auf einen vergleichsweise günstigen Preis hoffen.


eye home zur Startseite
LinuxMcBook 10. Okt 2015

Dann funktioniert das aber wohl nur, wenn das Handy schon mit 4.1 ausgeliefert wurde...

awhdbsjcskdnc 31. Aug 2015

Die 8,3 Zoll sind echt ideal. Ätzend nur, dass es seit Juli 2014 keine Androidupdates...

Little_Green_Bot 17. Aug 2015

Es gab doch kürzlich einen Golem-Artikel, wonach nur zwei Hersteller mit Smartphones...

Dwalinn 17. Aug 2015

Viele vergessen das leider immer, will man zumindest ne weile Updates haben muss man...

kvoram 17. Aug 2015

Ich habe es sehr wohl verstanden, den USB-A Port begrüße ich ja auch, aber eben nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  2. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  3. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  4. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  5. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  6. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  7. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  8. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  9. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  10. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Die Benches zeigen eher das Gegenteil

    Gucky | 09:47

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Dwalinn | 09:46

  3. Re: Intel im Winterschlaf

    Pixel5 | 09:46

  4. Re: Und bei DSL?

    Matty194 | 09:44

  5. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    emuuu | 09:41


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel