Abo
  • Services:

LG: Flexible OLEDs für Smartphones und riesige Fernseher

LG soll einem Medienbericht nach die Massenproduktion von flexiblen OLEDs für Smartphones im vierten Quartal 2013 aufnehmen. Das Unternehmen will auch OLEDs für große Fernseher mit 65 und 77 Zoll großer Bildschirmdiagonale in 4K-Auflösung bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der gebogene OLED-Fernseher 55EA9800  ist schon auf dem Markt.
Der gebogene OLED-Fernseher 55EA9800 ist schon auf dem Markt. (Bild: LG)

LG will einem Bericht der Website "The Korea Times" zufolge im vierten Quartal 2013 mit der Massenproduktion von flexiblen OLED-Bildschirmen für Smartphones beginnen. LG beliefert unter anderem Apple und andere Hersteller von mobilen Geräten mit Displays.

Stellenmarkt
  1. e-das GmbH, Winterbach
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin

Auf der Messe SID 2013 der Society for Information Displays hatte LG im Mai 2013 bereits ein 5 Zoll großes Display in OLED-Technik gezeigt, das flexibel ist. Es soll durch Stürze und Stöße nicht zerstört werden können. Seine Auflösung und weitere technische Daten hat LG allerdings bislang nicht genannt. Wie LG der Korean Times sagte, soll nun die Serienfertigung im Werk in Paju in Südkorea in Angriff genommen werden.

Außerdem soll LG an OLEDs für Fernseher arbeiten, die UHD-Auflösungen (4k) anzeigen können. Dabei sollen sowohl gebogene als auch flache Displays entwickelt werden. Panels mit 65 und 77 Zoll großer Bildschirmdiagonale sollen ebenfalls in Paju gefertigt werden.

Konkurrenten ebenfalls startklar

Bereits zur Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 im Januar 2013 hatte LG einen OLED-Fernseher mit gekrümmter Oberfläche vorgestellt, der seit Mai 2013 in Korea ausgeliefert wird. Das Gerät kostet umgerechnet rund 10.400 Euro und weist eine Bildschirmdiagonale von 55 Zoll auf. Auch LGs Konkurrent Samsung präsentierte auf der Messe einen OLED-Fernseher im gleichen Format. Beide Unternehmen setzen auf OLEDs, bei denen es praktisch keine winkelabhängige Betrachtungsrichtungen gibt. Bei LCDs hingegen ändern sich Farbdarstellung und Helligkeit mehr oder minder stark, wenn die Oberflächen von den Seiten betrachtet werden.

Darüber hinaus hat Panasonic ein großes OLED mit 56 Zoll entwickelt. Es hat allerdings eine plane Oberfläche und dafür eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Sony hat zudem den ersten 4K-OLED-Fernseher mit 56-Zoll-Diagonale gezeigt. Der Hersteller hat das System nicht alleine entwickelt, sondern in Kooperation mit dem taiwanischen Hersteller AU Optronics (AUO).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

olleIcke 20. Jun 2013

Ich find das super! Kann ich mir gut als Monitor vorstellen. Aber in dem irren Format...

olleIcke 20. Jun 2013

Ich kann auch noch nicht aus persönlicher Erfahrung sprechen. Nur hab ich schon 2 mal...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /